Veranstaltungskalender

.Juni Juli August September Oktober November Dezember Januar Februar März April Mai

Samstag, 17.03.2018 - Sonntag, 02.09.2018 Dienstag bis Sonntag 10.00 – 17.00 Uhr

PHOTO. KUNST. RAUM. HAMBURG: VIER ELEMENTE. ARCHÄOLOGIE DER ZUKUNFT

Schloss Bruchsal

Anschrift
Schloss Bruchsal
Kernstadt
Schlossraum 6
76646 Bruchsal
Beschreibung

Die gebürtige Kraichgauerin Carmen Oberst lebt seit 1980 als freiberufliche Photobildnerin, Autorin und Kuratorin in Hamburg. 1996 hat sie den PHOTO.KUNST.RAUM. ins Leben gerufen. Dieser ist ein über die Grenzen hinaus bekanntes Zentrum für künstlerische Photographie und bildende Kunst. Carmen Oberst macht die Welt zu einer Bühne, in der sie als Akteurin, meistens mit vorgefundenen Begebenheiten und gern mit zufällig anwesenden Personen, eine phantastische Inszenierung aus der Werkgruppe „Imaginationsstäbe - unterwegs“ mit fotografischen Mitteln entstehen lässt. In den 1980er Jahren hat sie auf Basis der analogen Schwarz-Weiß-Fotografie, mit fotoalchimistischen Experimenten eine eigene Bildsprache entwickelt, deren Ansinnen darin liegt, der schnelllebig und von Bildern überflutenden Zeit einen kostbaren, einzigartigen Aspekt abzuringen, indem sie ausgerechnet aus dem Vervielfältigungsmedium Fotografie überraschende Einzelstücke und Unikate entstehen lässt. Carmen Oberst hat in der Vergangenheit bereits zweimal im Schloss Bruchsal in Zusammenarbeit mit Schlösser und Gärten mit Ausstellungen gastiert. Die Ausstellung des agilen Künstlerbundes PHOTO.KUNST.RAUM.HAMBURG steht 2018 unter dem Thema „Vier Elemente“ und ist als Dialog mit den dortigen historischen Sammlungen und als ein Gesamtkunstwerk zu verstehen. Jeder der 20 teilnehmenden Künstler nimmt bei dieser Intervention, Vergangenheit und Gegenwart neu zu denken, eine andere Position ein. Das Bruchsaler Schloss dient als Kulisse und die Sammlungen der drei Institutionen STAATLICHE SCHLÖSSER UND GÄRTEN BADEN-WÜRTTEMBERG, DEUTSCHES MUSIKAUTOMATEN-MUSEUM und STÄDTISCHES MUSEUM BRUCHSAL bieten Anlass, im Spannungsfeld von Barock zu Gegenwart zeitgenössische Sichtweisen zu eröffnen.   Veranstaltungen Eine Führung durch die Ausstellung mit Carmen Oberst finden am Internationalen Museumstag (Sonntag, 13. Mai 2018) um 15.00 Uhr statt Ebenfalls am Internationalen Museumstag findet von 12.00 Uhr bis 15.00 Uhr eine 3D Scan - Performance von Ivonne Leuchs (Live-Vorführung des 3D-Scans sowie Demonstration der "Digitalen Bildhauerei") statt. Die Finissage mit einer Führung von Carmen Oberst ist am 2. September um 15.00 Uhr  

Öffnungszeiten Dienstag bis Sonntag 10.00 – 17.00 UHR Montag nur an Feiertagen  
Preis Erwachsene 8,00 € Ermäßigte 4,00 € Familien 20,00 € Gruppen p.P. 7,20 € inkl. Eintritt in das Schlossmuseum, dem Deutschen Musikautomaten-Museum und dem Städtischen Museum Bruchsal
Der Eintritt zur Sonderausstellung ist nach Erwerb einer Kombikarte kostenlos.  

Informationen und Kontakt Carmen Oberst Telefon: +49 (0)175.206 71 47 carmenoberst@gmx.de;
Schloss Bruchsal Schlossraum 4, 76646 Bruchsal, Telefon +49(0)7251.74 26 61, Telefax +49(0)7251.74 26 61, info@schloss-bruchsal.de, www.schloss-bruchsal.de

Mittwoch, 02.05.2018 - Mittwoch, 24.10.2018 17:30 Uhr

Fachklassen Malerei

Kunsthof der MuKs Bruchsal

Anschrift
Kunsthof der MuKs Bruchsal
Kernstadt
Moltkestraße 17a
76646 Bruchsal
Beschreibung

Fachklassen Malerei an der MuKs

Das Schlendern durch Galerien und Museen inspiriert oft zum selbst ausprobieren oder nachmachen. Mit der Unterstützung von den Künstlern Roland Spieth und Tomislav Hrkac kann jede Idee umgesetzt werden. Jeden Mittwoch und Freitag beschäftigen sie sich mit Jugendlichen ab 15 Jahren und Erwachsenen intensiv mit dem Medium „Zeichnen“ und „Malerei“ und verraten die Tricks und Kniffe.

Das Angebot eignet sich sehr gut für Neu- oder Wiedereinsteiger, als praktische Ergänzung zum Kunstunterricht an der Schule, als Hobby oder für eine Weiterentwicklung im künstlerischen Beruf. Die MuKs Bruchsal stellt in ihrem Atelier eine breit gefächerte Auswahl von Materialien und Werkzeugen zur Verfügung.  

Der Kurs bei Roland Spieth findet immer freitags von 17.30 bis 19.30 Uhr bis zum 5. Oktober (außer in den Ferien, nicht am 11. Mai) statt.

Tomislav Hrkac unterrichtet bis zum 24. Oktober (außer in den Ferien, nicht am 3. Oktober) immer mittwochs von 18.00 bis 20.00 Uhr.

Ein Einstieg in die Kurse ist jederzeit möglich!  

Beide Angebote finden im Malersaal des Kunsthofs der Muks, Moltkestr. 17a in Bruchsal statt.

Weitere Informationen und Anmeldung unter 07251/30 00 70.

Dienstag, 05.06.2018 - Dienstag, 24.07.2018 19:00 - 20:30 Uhr

Computerkurs für Junggebliebene - Grundkurs

Kunsthof der MuKs Bruchsal

Anschrift
Kunsthof der MuKs Bruchsal
Kernstadt
Moltkestraße 17a
76646 Bruchsal
Beschreibung

Computerkurs für JunggebliebeneGrundkurs  

Wer sich schon einmal mit den Fragen: Wie finde ich was im Internet? Welche Kniffe und Tricks gibt es in Word und Excel? Bilder bearbeiten, wie geht das? Ich habe ein Problem mit dem Computer, was kann ich tun? Wie erstelle ich eine einfache Präsentation? Wie mache ich eine Einladung zu meinem nächsten Geburtstag? beschäftigt hat, findet die Antworten im Computergrundkurs für Junggebliebene.  

Gemeinsam mit dem MuKs-Dozenten Andreas Schnepf werden Übungen mit Excel, Word und PowerPoint gemacht, sowie Bilder mit Gimp bearbeitet. Erwachsene ab 30 Jahren treffen sich vom 5. Juni bis zum 24. Juli immer dienstags von 19.00 bis 20.30 Uhr, zum Grundlagenkurs. Treffpunkt ist die Medienwerkstatt, Kunsthof der MuKs, Moltkestr. 17a, in Bruchsal. Schwerpunkte können je nach Bedarf kursintern abgesprochen werden.

Die Kosten betragen 2 x 39,-.  

Weitere Informationen und Anmeldung unter 07251 – 30 00 70.

Sonntag, 17.06.2018 - Freitag, 29.06.2018

Ausstellung von Joachim Tatje

Gustav-Adolf-Kirche Untergrombach

Anschrift
Gustav-Adolf-Kirche Untergrombach
Untergrombach
Joß-Fritz-Straße 30a
76646 Bruchsal
Beschreibung

„Unterwegs“ – so hat Joachim Tatje eine Auswahl seiner Arbeiten überschrieben, Zeichnungen und Gemälde aus vier Jahrzehnten, die während der zweiten Juni-Hälfte in der Untergrombacher Gustav-Adolf-Kirche (Bruchsaler Str. 63) zu sehen ist. Eröffnet wird die Ausstellung am Sonntag, 17. Juni um 11 Uhr im Rahmen des Gemeindefestes der evangelischen Christusgemeinde. Die Finissage findet am Freitag, 29. Juni 2018 um 17 Uhr statt mit einer Laudatio von Hartmut Ayrle und musikalischer Umrahmung durch das Gitarrentrio TrioCorde.

Tatjes Werke sind bis auf wenige Ausnahmen gegenständlich. Seit seiner Jugend malt und zeichnet der gebürtige Lemgoer als Autodidakt. Den „Startimpuls“ bekam er von seinem Kunsterzieher, dem Maler Emil Schulz-Sorau, der als einer der bedeutendsten lippischen Künstler des 20. Jahrhunderts gilt. Tatje arbeitet bevorzugt mit Aquarell, Gouache, Ei-Tempera und Acryl. Ausgehend von seinen frühen Zeichnungen wird der Entwicklungsprozess zu größeren Formaten, zu verstärkter Farbigkeit und Expressivität erkennbar. In vergangenen vier Jahrzehnten fand Tatje immer wieder Zugang zu Künstlern, die ihn inspirierten und förderten, darunter der Karlsruher Helmut Meyer-Weingarten, der Amerikaner Ron Otter und die Berliner Künstlerin Helga Ntephe. Tatje selber sieht sich auf einem Weg der künstlerischen Entwicklung mit offenem Ziel. Wegbegleiter ist die stets neue Auseinandersetzung mit Materialien, Motiven und Techniken.

Information
Die Ausstellungseröffnung findet am Sonntag, 17. Juni um 11 Uhr statt. Geöffnet ist die Ausstellung dienstags und donnerstags von 17 bis 20 Uhr, am Samstag, 23. Juni von 15 bis 19 Uhr sowie am Freitag, 29. Juni, ab 15 Uhr. Am selben Abend findet die Finissage statt, die Ausstellung wird bis 21 Uhr geöffnet sein. Die Werke können käuflich erworben werden. Vom Erlös gehen zehn Prozent an das Ferienprogramm der Musik- und Kunstschule Bruchsal.

Foto: Porträt Joachim Taje: Aufnahme Simone Staron.

Sonntag, 08.07.2018 14:00 Uhr

BLB: Glauben Sie wirklich, dass eine Maschine denkt?

Schloss Bruchsal

Anschrift
Schloss Bruchsal
Kernstadt
Schlossraum 6
76646 Bruchsal
Beschreibung

Ein literarischer Museumsrundgang

 

Begeben Sie sich mit uns auf Zeitreise ins Museum! Unsere Schauspieler entführen Sie in die faszinierende Welt der imposanten Orchestrien, der charmanten Drehorgeln, der automatischen Klaviere und allerlei seltsamer Zeitgenossen: Musizierende Androiden, wortkarge Puppen, aufsässige Roboter und weitere künstliche Menschen werden Ihnen auf dem Rundgang durch das Museum begegnen. Dabei tauchen Sie ein in fantastische Geschichten aus der Romantik, in humorvolle Alltagsschilderungen, alte Fabeln und moderne Science-Fiction. Gelesen werden unter anderem Texte von Jean Paul, E.T.A. Hoffmann und Isaac Asimov. In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Musikautomaten Museum (DMM) haben wir einen literarischen Museumsrundgang entworfen, der in der Spielzeit 2017.2018 am DMM gezeigt wird.

 

11. März 2018, 14 Uhr
6. Mai 2018, 14 Uhr
Deutsches Musikautomaten Museum

Samstag, 14.07.2018 11.00 Uhr - 13.00 Uhr

20704 Porträt Aquarell und Pastell für Kinder ab 9 Jahren und Erwachsene

Bürgerzentrum, Untergeschoss (UG) 2

Anschrift
Bürgerzentrum, Untergeschoss (UG) 2
Kernstadt
Am Alten Schloss 2
76646 Bruchsal
Beschreibung

2 Vormittage

Samstag und Sonntag, jeweils 11.00 - 13.00 Uhr

Gebühr: 18,- EUR zuzgl. 5,- EUR Materialkosten, bei der Dozentin zu bezahlen

Braune Augen, blaue Augen, rote Zöpfe, blonde Fransen. Wir werden in diesem Kurs uns selbst und auch die anderen genau betrachten, um anschließend Portraits und Selbstportraits zuerst mit Pastellkreiden, dann mit Aquarellfarben zu malen. Aus einfachen Skizzen vom Foto werden Bilder entstehen, bei denen Sie die Facetten der Pastell- und Aquarellmalerei erlernen und erproben können. Ein Porträt zu malen ist einfacher als gedacht!

Bitte mitbringen: DIN A3 Block, Wasserbecher, Aquarell oder Wasserfarben, Pinsel, Bleistift, Radierer, Fotos und die Kopien davon.

 

Sonntag, 15.07.2018 11.00 Uhr - 13.00 Uhr

20704 Porträt Aquarell und Pastell für Kinder ab 9 Jahren und Erwachsene

Bürgerzentrum, Untergeschoss (UG) 2

Anschrift
Bürgerzentrum, Untergeschoss (UG) 2
Kernstadt
Am Alten Schloss 2
76646 Bruchsal
Beschreibung

2 Vormittage

Samstag und Sonntag, jeweils 11.00 - 13.00 Uhr

Gebühr: 18,- EUR zuzgl. 5,- EUR Materialkosten, bei der Dozentin zu bezahlen

Braune Augen, blaue Augen, rote Zöpfe, blonde Fransen. Wir werden in diesem Kurs uns selbst und auch die anderen genau betrachten, um anschließend Portraits und Selbstportraits zuerst mit Pastellkreiden, dann mit Aquarellfarben zu malen. Aus einfachen Skizzen vom Foto werden Bilder entstehen, bei denen Sie die Facetten der Pastell- und Aquarellmalerei erlernen und erproben können. Ein Porträt zu malen ist einfacher als gedacht!

Bitte mitbringen: DIN A3 Block, Wasserbecher, Aquarell oder Wasserfarben, Pinsel, Bleistift, Radierer, Fotos und die Kopien davon.

 

Stuecklogo Badische Landesbuehne Kurt Schwitters Kopf
BLB Logo Kurt Schwitters

Montag, 16.07.2018 19:30 Uhr

BLB: Kurt Schwitters

Damianstor

Anschrift
Damianstor
Kernstadt
Schönbornstraße 11
76646 Bruchsal
Beschreibung

Ich pfeife auf die Ideale

 

Nach dem Ersten Weltkrieg setzte sich Dada jeglicher Konvention entgegen. Kurt Schwitters fühlte sich der Bewegung zugehörig, war allerdings weniger anarchistischer Zerstörer als experimenteller Konstrukteur. MERZ hieß seine Kunst, eine Kunst der Collage und Assemblage. Aus vorgefundenen Materialien – Zeitungsausschnitte, Reklame, Abfall – klebte und nagelte er Bilder, Skulpturen – ja ganze Räume zusammen. Auch literarisch experimentierte er, wandte sein Verfahren auf Texte an und parodierte mit ihnen traditionelles Kunstpathos. Mit typografischen Gedichten und Lautpoesie, die er selbst meisterhaft vorzutragen wusste, versuchte er, die Grenzen zwischen den Gattungen zu überschreiten. Kurt Schwitters, einer der individuellsten
und vielseitigsten Künstler des 20. Jahrhunderts, starb vor 70 Jahren.

 

Mit: Stefan Holm, Carsten Ramm

BLB Beitragsbild Die Nibelungen Foto Sonja Ramm

Dienstag, 17.07.2018 19:30 Uhr

BLB: Die Nibelungen (zu dritt, aber komplett)

Schlossgarten Bruchsal

Anschrift
Schlossgarten Bruchsal
Kernstadt
Schloßraum 4
76646 Bruchsal
Beschreibung

Gunther will heiraten, Kriemhild träumt wirres Zeug, Hagen hat schlechte Laune. Auftritt Siegfried: Der junge Mann aus Xanten teilt mit Gunther die Vorliebe für ein Zweipersonen-Strategiespiel und steht auf Gunthers Schwester – was der Anfang einer wunderbaren Männerfreundschaft ist. Siegfried kann sich außerdem unsichtbar machen, was Gunthers Brautwerbung sehr erleichtert und die Fortsetzung der wunderbaren Männerfreundschaft bedeutet. Brünhild, die angeworbene Braut aus Island, ist weniger gut auf ihren neuen Mann und dessen Familie zu sprechen. Hagen wird hellhörig. Siegfried, eigentlich unverwundbar, hat beim Drachenblutbad leider eine Stelle übersehen. Und Kriemhild schwört Rache.

 

Spätestens seit Friedrich Hebbels dramatischer Bearbeitung und Richard Wagners Opernzyklus sind die Nibelungen von deutschen Bühnen nicht mehr wegzudenken. In der Bühnenfassung von Britta Bischof zeigt die Badische Landesbühne den bekannten Sagenstoff als unterhaltsames Straßentheater für drei Schauspieler.

 

Mit: Sina Weiß, Colin Hausberg, David Meyer
Inszenierung: Britta Bischof

 

Karten:
Badische Landesbühne
Telefon 07251.72723
ticket@dieblb.de
www.dieblb.de

BLB Beitragsbild Die Nibelungen Foto Sonja Ramm

Mittwoch, 18.07.2018 19:30 Uhr

BLB: Die Nibelungen (zu dritt, aber komplett)

Schlossgarten Bruchsal

Anschrift
Schlossgarten Bruchsal
Kernstadt
Schloßraum 4
76646 Bruchsal
Beschreibung

Gunther will heiraten, Kriemhild träumt wirres Zeug, Hagen hat schlechte Laune. Auftritt Siegfried: Der junge Mann aus Xanten teilt mit Gunther die Vorliebe für ein Zweipersonen-Strategiespiel und steht auf Gunthers Schwester – was der Anfang einer wunderbaren Männerfreundschaft ist. Siegfried kann sich außerdem unsichtbar machen, was Gunthers Brautwerbung sehr erleichtert und die Fortsetzung der wunderbaren Männerfreundschaft bedeutet. Brünhild, die angeworbene Braut aus Island, ist weniger gut auf ihren neuen Mann und dessen Familie zu sprechen. Hagen wird hellhörig. Siegfried, eigentlich unverwundbar, hat beim Drachenblutbad leider eine Stelle übersehen. Und Kriemhild schwört Rache.

 

Spätestens seit Friedrich Hebbels dramatischer Bearbeitung und Richard Wagners Opernzyklus sind die Nibelungen von deutschen Bühnen nicht mehr wegzudenken. In der Bühnenfassung von Britta Bischof zeigt die Badische Landesbühne den bekannten Sagenstoff als unterhaltsames Straßentheater für drei Schauspieler.

 

Mit: Sina Weiß, Colin Hausberg, David Meyer
Inszenierung: Britta Bischof

 

Karten:
Badische Landesbühne
Telefon 07251.72723
ticket@dieblb.de
www.dieblb.de

BLB Beitragsbild Die Nibelungen Foto Sonja Ramm

Sonntag, 22.07.2018 15:00 Uhr

BLB: Die Nibelungen (zu dritt, aber komplett)

Schlossgarten Bruchsal

Anschrift
Schlossgarten Bruchsal
Kernstadt
Schloßraum 4
76646 Bruchsal
Beschreibung

Gunther will heiraten, Kriemhild träumt wirres Zeug, Hagen hat schlechte Laune. Auftritt Siegfried: Der junge Mann aus Xanten teilt mit Gunther die Vorliebe für ein Zweipersonen-Strategiespiel und steht auf Gunthers Schwester – was der Anfang einer wunderbaren Männerfreundschaft ist. Siegfried kann sich außerdem unsichtbar machen, was Gunthers Brautwerbung sehr erleichtert und die Fortsetzung der wunderbaren Männerfreundschaft bedeutet. Brünhild, die angeworbene Braut aus Island, ist weniger gut auf ihren neuen Mann und dessen Familie zu sprechen. Hagen wird hellhörig. Siegfried, eigentlich unverwundbar, hat beim Drachenblutbad leider eine Stelle übersehen. Und Kriemhild schwört Rache.

 

Spätestens seit Friedrich Hebbels dramatischer Bearbeitung und Richard Wagners Opernzyklus sind die Nibelungen von deutschen Bühnen nicht mehr wegzudenken. In der Bühnenfassung von Britta Bischof zeigt die Badische Landesbühne den bekannten Sagenstoff als unterhaltsames Straßentheater für drei Schauspieler.

 

Mit: Sina Weiß, Colin Hausberg, David Meyer
Inszenierung: Britta Bischof

 

Karten:
Badische Landesbühne
Telefon 07251.72723
ticket@dieblb.de
www.dieblb.de

Veranstaltung suchen