Veranstaltungskalender

Samstag, 17.03.2018 - Sonntag, 02.09.2018 Dienstag bis Sonntag 10.00 – 17.00 Uhr

PHOTO. KUNST. RAUM. HAMBURG: VIER ELEMENTE. ARCHÄOLOGIE DER ZUKUNFT

Schloss Bruchsal

Anschrift
Schloss Bruchsal
Kernstadt
Schlossraum 6
76646 Bruchsal
Beschreibung

Die gebürtige Kraichgauerin Carmen Oberst lebt seit 1980 als freiberufliche Photobildnerin, Autorin und Kuratorin in Hamburg. 1996 hat sie den PHOTO.KUNST.RAUM. ins Leben gerufen. Dieser ist ein über die Grenzen hinaus bekanntes Zentrum für künstlerische Photographie und bildende Kunst. Carmen Oberst macht die Welt zu einer Bühne, in der sie als Akteurin, meistens mit vorgefundenen Begebenheiten und gern mit zufällig anwesenden Personen, eine phantastische Inszenierung aus der Werkgruppe „Imaginationsstäbe - unterwegs“ mit fotografischen Mitteln entstehen lässt. In den 1980er Jahren hat sie auf Basis der analogen Schwarz-Weiß-Fotografie, mit fotoalchimistischen Experimenten eine eigene Bildsprache entwickelt, deren Ansinnen darin liegt, der schnelllebig und von Bildern überflutenden Zeit einen kostbaren, einzigartigen Aspekt abzuringen, indem sie ausgerechnet aus dem Vervielfältigungsmedium Fotografie überraschende Einzelstücke und Unikate entstehen lässt. Carmen Oberst hat in der Vergangenheit bereits zweimal im Schloss Bruchsal in Zusammenarbeit mit Schlösser und Gärten mit Ausstellungen gastiert. Die Ausstellung des agilen Künstlerbundes PHOTO.KUNST.RAUM.HAMBURG steht 2018 unter dem Thema „Vier Elemente“ und ist als Dialog mit den dortigen historischen Sammlungen und als ein Gesamtkunstwerk zu verstehen. Jeder der 20 teilnehmenden Künstler nimmt bei dieser Intervention, Vergangenheit und Gegenwart neu zu denken, eine andere Position ein. Das Bruchsaler Schloss dient als Kulisse und die Sammlungen der drei Institutionen STAATLICHE SCHLÖSSER UND GÄRTEN BADEN-WÜRTTEMBERG, DEUTSCHES MUSIKAUTOMATEN-MUSEUM und STÄDTISCHES MUSEUM BRUCHSAL bieten Anlass, im Spannungsfeld von Barock zu Gegenwart zeitgenössische Sichtweisen zu eröffnen.   Veranstaltungen Eine Führung durch die Ausstellung mit Carmen Oberst finden am Internationalen Museumstag (Sonntag, 13. Mai 2018) um 15.00 Uhr statt Ebenfalls am Internationalen Museumstag findet von 12.00 Uhr bis 15.00 Uhr eine 3D Scan - Performance von Ivonne Leuchs (Live-Vorführung des 3D-Scans sowie Demonstration der "Digitalen Bildhauerei") statt. Die Finissage mit einer Führung von Carmen Oberst ist am 2. September um 15.00 Uhr  

Öffnungszeiten Dienstag bis Sonntag 10.00 – 17.00 UHR Montag nur an Feiertagen  
Preis Erwachsene 8,00 € Ermäßigte 4,00 € Familien 20,00 € Gruppen p.P. 7,20 € inkl. Eintritt in das Schlossmuseum, dem Deutschen Musikautomaten-Museum und dem Städtischen Museum Bruchsal
Der Eintritt zur Sonderausstellung ist nach Erwerb einer Kombikarte kostenlos.  

Informationen und Kontakt Carmen Oberst Telefon: +49 (0)175.206 71 47 carmenoberst@gmx.de;
Schloss Bruchsal Schlossraum 4, 76646 Bruchsal, Telefon +49(0)7251.74 26 61, Telefax +49(0)7251.74 26 61, info@schloss-bruchsal.de, www.schloss-bruchsal.de

Mittwoch, 02.05.2018 - Mittwoch, 24.10.2018 17:30 Uhr

Fachklassen Malerei

Kunsthof der MuKs Bruchsal

Anschrift
Kunsthof der MuKs Bruchsal
Kernstadt
Moltkestraße 17a
76646 Bruchsal
Beschreibung

Fachklassen Malerei an der MuKs

Das Schlendern durch Galerien und Museen inspiriert oft zum selbst ausprobieren oder nachmachen. Mit der Unterstützung von den Künstlern Roland Spieth und Tomislav Hrkac kann jede Idee umgesetzt werden. Jeden Mittwoch und Freitag beschäftigen sie sich mit Jugendlichen ab 15 Jahren und Erwachsenen intensiv mit dem Medium „Zeichnen“ und „Malerei“ und verraten die Tricks und Kniffe.

Das Angebot eignet sich sehr gut für Neu- oder Wiedereinsteiger, als praktische Ergänzung zum Kunstunterricht an der Schule, als Hobby oder für eine Weiterentwicklung im künstlerischen Beruf. Die MuKs Bruchsal stellt in ihrem Atelier eine breit gefächerte Auswahl von Materialien und Werkzeugen zur Verfügung.  

Der Kurs bei Roland Spieth findet immer freitags von 17.30 bis 19.30 Uhr bis zum 5. Oktober (außer in den Ferien, nicht am 11. Mai) statt.

Tomislav Hrkac unterrichtet bis zum 24. Oktober (außer in den Ferien, nicht am 3. Oktober) immer mittwochs von 18.00 bis 20.00 Uhr.

Ein Einstieg in die Kurse ist jederzeit möglich!  

Beide Angebote finden im Malersaal des Kunsthofs der Muks, Moltkestr. 17a in Bruchsal statt.

Weitere Informationen und Anmeldung unter 07251/30 00 70.

ausstellungsbegleitender Flyer

Dienstag, 08.05.2018 - Sonntag, 29.07.2018 10:00 - 17:00 Uhr

Angerichtet & aufgebrezelt – für Sie ein optisches Menü

Schloss Bruchsal

Anschrift
Schloss Bruchsal
Kernstadt
Schlossraum 6
76646 Bruchsal
Beschreibung

Angerichtet & aufgebrezelt – für Sie ein optisches Menü
Ausstellung vom 8.Mai bis 29. Juli 2018    

Erleben Sie vom 8.Mai bis zum 29.Juli 2018 im Schönbornsaal des Bruchsaler Schlosses einen Genuss der besonderen Art! Die Kunsthandwerkerin Monika Schneider lädt zum Betrachten unterschiedlich gestalteter und verführerisch in Szene gesetzter Speisetafeln ein. Gezeigt werden Leckereien und Getränke in Originalgeschirr und -gläsern sowie bekannte und beliebte Süßigkeiten, Kuchen und Gebäck. Zusätzlich wird das Auge durch eine Vielfalt an feinen Pralinen und liebevoll verzierten Minitörtchen verwöhnt. Das Besondere der Präsentation liegt im verwendeten Material, denn bis auf den zu den Strickpralinen passenden, handmodellierten Schmuck, sind alle Genüsse ausschließlich aus Wolle und ebenfalls handgearbeitet.
Ein über Facebook beworbener Fotowettbewerb bietet die Möglichkeit, interessante Preise zu gewinnen. Teilnehmen können alle Bildeinsendungen, die entweder im eigens dafür dekorierten „Caféhaus“ oder im „Saal-Restaurant“ aufgenommen wurden. Dazu können sich die Besucher den genadelten Werken wie z.B. Eis, Kaffee und Kuchen oder gar einem Mehrgänge-Menü aus Wolle fototechnisch unmittelbar nähern und ihrer Fantasie freien Lauf lassen.  
Am Tag der Schokolade, am Samstag den 7.Juli, wird die Ausstellung durch eine Aktion der Kunsthandwerkerin versüßt. Monika Schneider bietet jeweils um 14.30 Uhr und 16.00 Uhr die gestrickte und gehäkelte Version einer sogenannten „Schoko-Praline“ zum Mitmachen inkl. Print-Anleitung und Material an. Für die Teilnahme an diesem Workshop ist eine vorherige Anmeldung bis spätestens Freitag, den 29.Juni 2018 an der Schlosskasse Bruchsal (Telefon: 07251/74-2661 oder per E-Mail: info@schloss-bruchsal.de) erforderlich. Die Kosten liegen bei 15,00 Euro pro Person inkl. Tageskarte für das Schloss Bruchsal (Kombikarte). Die Mindesteilnehmerzahl je Workshop liegt bei 10 Personen.

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag 10.00 – 17.00 Uhr
Montag nur an Feiertagen  

Eintritt (Tageskarte)
Erwachsene 8,00 €
Ermäßigte 4,00 €
Familien 20,00 €
Gruppen p.P. 7,20 €
inkl. Eintritt in das Schlossmuseum, dem Deutschen Musikautomaten-Museum und dem Städtischen Museum Bruchsal
Der Eintritt zur Sonderausstellung ist nach Erwerb einer Kombikarte kostenlos.  

Informationen und Kontakt
Schloss Bruchsal
Schlossraum 4
76646 Bruchsal
Telefon +49(0)7251.74 26 61
Telefax +49(0)7251.74 26 61
info@schloss-bruchsal.de
http://www.schloss-bruchsal.de  

Dienstag, 05.06.2018 - Dienstag, 24.07.2018 19:00 - 20:30 Uhr

Computerkurs für Junggebliebene - Grundkurs

Kunsthof der MuKs Bruchsal

Anschrift
Kunsthof der MuKs Bruchsal
Kernstadt
Moltkestraße 17a
76646 Bruchsal
Beschreibung

Computerkurs für JunggebliebeneGrundkurs  

Wer sich schon einmal mit den Fragen: Wie finde ich was im Internet? Welche Kniffe und Tricks gibt es in Word und Excel? Bilder bearbeiten, wie geht das? Ich habe ein Problem mit dem Computer, was kann ich tun? Wie erstelle ich eine einfache Präsentation? Wie mache ich eine Einladung zu meinem nächsten Geburtstag? beschäftigt hat, findet die Antworten im Computergrundkurs für Junggebliebene.  

Gemeinsam mit dem MuKs-Dozenten Andreas Schnepf werden Übungen mit Excel, Word und PowerPoint gemacht, sowie Bilder mit Gimp bearbeitet. Erwachsene ab 30 Jahren treffen sich vom 5. Juni bis zum 24. Juli immer dienstags von 19.00 bis 20.30 Uhr, zum Grundlagenkurs. Treffpunkt ist die Medienwerkstatt, Kunsthof der MuKs, Moltkestr. 17a, in Bruchsal. Schwerpunkte können je nach Bedarf kursintern abgesprochen werden.

Die Kosten betragen 2 x 39,-.  

Weitere Informationen und Anmeldung unter 07251 – 30 00 70.

Sonntag, 17.06.2018 - Freitag, 29.06.2018

Ausstellung von Joachim Tatje

Gustav-Adolf-Kirche Untergrombach

Anschrift
Gustav-Adolf-Kirche Untergrombach
Untergrombach
Joß-Fritz-Straße 30a
76646 Bruchsal
Beschreibung

„Unterwegs“ – so hat Joachim Tatje eine Auswahl seiner Arbeiten überschrieben, Zeichnungen und Gemälde aus vier Jahrzehnten, die während der zweiten Juni-Hälfte in der Untergrombacher Gustav-Adolf-Kirche (Bruchsaler Str. 63) zu sehen ist. Eröffnet wird die Ausstellung am Sonntag, 17. Juni um 11 Uhr im Rahmen des Gemeindefestes der evangelischen Christusgemeinde. Die Finissage findet am Freitag, 29. Juni 2018 um 17 Uhr statt mit einer Laudatio von Hartmut Ayrle und musikalischer Umrahmung durch das Gitarrentrio TrioCorde.

Tatjes Werke sind bis auf wenige Ausnahmen gegenständlich. Seit seiner Jugend malt und zeichnet der gebürtige Lemgoer als Autodidakt. Den „Startimpuls“ bekam er von seinem Kunsterzieher, dem Maler Emil Schulz-Sorau, der als einer der bedeutendsten lippischen Künstler des 20. Jahrhunderts gilt. Tatje arbeitet bevorzugt mit Aquarell, Gouache, Ei-Tempera und Acryl. Ausgehend von seinen frühen Zeichnungen wird der Entwicklungsprozess zu größeren Formaten, zu verstärkter Farbigkeit und Expressivität erkennbar. In vergangenen vier Jahrzehnten fand Tatje immer wieder Zugang zu Künstlern, die ihn inspirierten und förderten, darunter der Karlsruher Helmut Meyer-Weingarten, der Amerikaner Ron Otter und die Berliner Künstlerin Helga Ntephe. Tatje selber sieht sich auf einem Weg der künstlerischen Entwicklung mit offenem Ziel. Wegbegleiter ist die stets neue Auseinandersetzung mit Materialien, Motiven und Techniken.

Information
Die Ausstellungseröffnung findet am Sonntag, 17. Juni um 11 Uhr statt. Geöffnet ist die Ausstellung dienstags und donnerstags von 17 bis 20 Uhr, am Samstag, 23. Juni von 15 bis 19 Uhr sowie am Freitag, 29. Juni, ab 15 Uhr. Am selben Abend findet die Finissage statt, die Ausstellung wird bis 21 Uhr geöffnet sein. Die Werke können käuflich erworben werden. Vom Erlös gehen zehn Prozent an das Ferienprogramm der Musik- und Kunstschule Bruchsal.

Foto: Porträt Joachim Taje: Aufnahme Simone Staron.

Montag, 18.06.2018 - Samstag, 23.06.2018 ganztägig

Schnupperwoche an der MuKs

Musik- und Kunstschule Bruchsal

Anschrift
Musik- und Kunstschule Bruchsal
Kernstadt
Durlacher Straße 3-7
76646 Bruchsal
Beschreibung

Musik- und Kunstschule Bruchsal „Schnupperwoche 2018“ an der MuKs Je neugieriger desto besser! Vom 18. Juni bis 23. Juni lädt die Musik- und Kunstschule (MuKs) Bruchsal unter dem Motto „anklopfen-reinschnuppern-mehr wissen“ täglich zur „Schnupper-Tour“ ein. Alle Musiker und Künstler der MuKs Bruchsal öffnen an diesen Tagen ihre Unterrichtsräume in der Durlacherstr. 3-7 sowie in den Ortsteilen Büchenau, Heidelsheim, Obergrombach und Untergrombach. Neugierige Gäste sind zum unverbindlichen Reinschnuppern im Unterricht herzlich willkommen. Je nach Interesse kann man sich aus dem Programm der „Schnupperwoche“ einen persönlichen Schnupper-Fahrplan zusammenstellen und geht ohne vorherige Anmeldung in der MuKs auf Schnupper-Tour. Vom Musikgarten zu diversen Instrumental-Ensembles, vom Akkordeon zur Zugposaune, vom Kunst-Atelier zum Tanz-Studio oder zur Theater-Bühne. Man lernt die MuKs-Dozenten kennen und knüpft bei Interesse weitere Kontakte. Man erhält Auskunft, ob man mit sieben Zahnlücken überhaupt Trompete spielen kann oder ob ein Kontrabass in jeden Kofferraum passt und ob die MuKs erst mal ein Instrument ausleihen kann. Wer ganz viele Fragen hat, dem werden die MuKs-Dozenten einen individuellen Beratungstermin anbieten. Es lohnt sich, zwischen Montag 18. Juni und Samstag 23. Juni einfach bei der MuKs vorbeizuschauen und unverbindlich von Tür zu Tür zu bummeln. Vor Ort gibt es alle notwendigen Infos über Instrumente, Schnupperzeiten, Räume, Lehrkräfte... Weitere Infos (Anmeldung zum Unterricht, Probestunden, Gebühren...): Musik- und Kunstschule Bruchsal, Durlacherstr. 3-7, Tel. 07251-300070, mail@muks-bruchsal.de; www.muks-bruchsal.de

Mittwoch, 20.06.2018 14:30 bis 19:30 Uhr

Blutspendeaktion

Bundschuhhalle Untergrombach

Anschrift
Bundschuhhalle Untergrombach
Untergrombach
Joß-Fritz-Straße
76646 Bruchsal
Ab sofort ist das CAP-Mobil immer mittwochs in Buechenau.
Ab sofort ist das CAP-Mobil immer mittwochs in Buechenau.

Mittwoch, 20.06.2018 14:40-15:10 Uhr

Das CAP-Mobil in Büchenau

Homepage www.cap-markt.de

Parkplatz der Volksbank in Büchenau

Anschrift
Parkplatz der Volksbank in Büchenau
Büchenau
Gustav-Laforsch-Straße 38
76646 Bruchsal
Beschreibung

Das CAP-Mobil, ein Supermarkt auf Rädern, der von der Lebenshilfe Bruchsal-Bretten e. V. initiiert wurde, tourt nun bereits seit 8 Jahren an sechs Tagen die Woche durch 16 Gemeinden des nördlichen Landkreises und erfährt regen Zuspruch in der Bevölkerung. Nun kommt es auch nach Büchenau - immer mittwochs, 14:40-15:10 Uhr, auf den Parkplatz bei der Volksbank. Auf Initiative von Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick und der Kommunalen Wirtschaftsförderung leistet das CAP-Mobil einen wichtigen Beitrag für die Grundversorgung in Büchenau.

Das CAP-Mobil verfügt über ein reichhaltiges Sortiment mit über 800 Artikeln und bietet einen freundlichen Service zu fairen Preisen. So müssen die Kunden keinen Aufpreis zahlen, d.h. sie bezahlen den Ladenpreis, haben aber den Vorteil von kurzen Wegen - die Fahrt mit dem PKW zum nächsten Supermarkt entfällt. Das CAP-Mobil ist ideal für alle, die über wenig Zeit verfügen, schnell etwas Einkaufen wollen oder nicht mehr so mobil sind. Das CAP-Mobil ist kein Tafelladen und man braucht keinen Ausweis, um dort einkaufen zu können. Das Angebot steht für alle Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung.

Das CAP-Mobil ist ein Projekt bei dem Menschen mit und ohne Handicap erfolgreich zusammen arbeiten. Die Existenz des Vorzeigeprojekts hängt von seinem wirtschaftlichen Erfolg ab. Da die Lebenshilfe  Bruchsal-Bretten e.V. nicht auf finanzielle Hilfe von außen angewiesen sein möchte, appelliert sie an die Bürgerinnen und Bürger, dieses soziale Projekt zu unterstützen und bedankt sich für die Treue und das Interesse ihrer Kunden.

Mittwoch, 20.06.2018 9:00-10:30 Uhr

´68 - Annäherungen an ein Epochenjahr

St. Paulusheim

Anschrift
St. Paulusheim
Kernstadt
Huttenstraße 49
76646 Bruchsal
Beschreibung

Die Geschehnisse des Jahres 1968 liegen jetzt ein halbes Jahrhundert zurück. Zu Recht gilt dieses Jahr – in der profanen Kultur und Zeitgeschichte wie in Theologie und Kirche – als Einschnitt und Epochenschritt, der die Jahrzehnte seither maßgeblich geprägt hat. Im Austausch auch über die persönlichen Erinnerungen der Teilnehmenden soll versucht werden, Themen und Protagonisten, Anliegen, Erfolge und auch Irrwege jener unruhigen Zeit in Erinnerung zu rufen und aus den Erfahrungen seither zu einer Positionierung gegenüber ´68 zu kommen.

Donnerstag, 21.06.2018 09:00 – 11:30 Uhr

Eine Reise durch Indien

Haus der Begegnung Bruchsal

Anschrift
Haus der Begegnung Bruchsal
Kernstadt
Tunnelstraße 27
76646 Bruchsal
Beschreibung

Von Kashmiri bis Kanyakumari – Eine Reise durch Indien
Beim Internationalen Frauencafe am Donnerstag, den 21. Juni um 9.00 Uhr erzählen die Teilnehmerinnen des Deutschkurses allerlei über das große Land mit den über 100 Sprachen, die dort gesprochen werden. Es wird ein Quiz geben und Reisetipps zu ausgewählten Provinzen. Zum Mitbring-Buffet sind Speisen aus allen Ländern willkommen – das Frauencafé-Team freut sich über Ihren Besuch im Haus der Begegnung, Tunnelstraße 27 – Eintritt frei!

Donnerstag, 21.06.2018 19.00 Uhr - 21.00 Uhr

Anhörungs- und Ideenfindungsabend "Anschlussnutzung Areal um die Alte Feuerwehr/Synagoge"

Feuerwehr Bruchsal

Anschrift
Feuerwehr Bruchsal
Friedrichstraße 78
76646 Bruchsal
Beschreibung

 

Mit dem geplanten Umzug der Feuerwehr in die Bahnstadt im Zeitraum 2019/2020 wird das alte Feuerwehrhaus in der Friedrichstraße 78 mitsamt Gelände frei. Als Standort der ehemaligen Synagoge ist dieses Areal von historischer Bedeutung. Die zentrale Lage macht es darüber hinaus für viele Investoren und Nutzer interessant. Nun stellt sich für den Gemeinderat die Frage, wie das Areal im Anschluss genutzt wird?

Sie haben Ideen für die Anschlussnutzung?

Bitte formulieren Sie Ihre Idee schriftlich auf einem dafür gestalteten Formular. Dieses liegt u.a. in der Infozentrale im Rathaus am Marktplatz aus und kann unter www.bruchsal.de/anschlussnutzung herunter geladen werden. Schicken sie das ausgefüllte Formular bis spätestens 16. September der Stadtverwaltung zu.

 

Sie wollen Ihre Idee in der Öffentlichkeit vortragen?

Hierfür gibt es einen zusätzlichen Anhörungs- und Ideenfindungsabend am

 

Donnerstag, 21. Juni, von 19 – 21 Uhr

Feuerwehrhaus, Friedrichstraße 78

 

 

Synagoge der jüdischen Gemeinde

Auf dem Areal „Friedrichstraße 78“ befand sich bis zum Jahr 1938 die Synagoge der jüdischen Gemeinde Bruchsals. Diese wurde in der Reichspogromnacht zerstört.

Ein Modell der Synagoge im Maßstab 1:35 wurde von Schülerinnen und Schülern des St. Paulusheims im Rahmen eines Schulprojektes gestaltet und wird im Rathaus am Marktplatz für die Dauer des Ideenfindungsprozesse ausgestellt.

Wir danken dem Leiter des Schulprojektes, Reiner Oberbeck, für die Unterstützung.

 

 

Sie haben Fragen?

 

Bitte wenden Sie sich an das Hauptamt der Stadt Bruchsal (hier im Rathaus)

 

Freitag, 22.06.2018 18:00 - 21:00

Konzert anlässlich 50 Jahre Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen

Homepage Konzert

Stadtkirche

Anschrift
Stadtkirche
Kernstadt
Anton-Wetterer-Straße 4
76646 Bruchsal
Beschreibung

Im Rahmen des 50-jährigen Bestehens der Beratungsstelle findet ein Liederabend mit der Gruppe mangold aus Untergrombach statt. Freuen Sie sich auf Liebeslieder und Texte, die Sie berühren werden.

Freitag, 22.06.2018 18.30 Uhr - 21.30 Uhr

10631 Menschenkenntnis auf den "zweiten Blick"

Bürgerzentrum - Seminarraum 5

Anschrift
Bürgerzentrum - Seminarraum 5
Kernstadt
Am Alten Schloss 2
76646 Bruchsal
Beschreibung

Gebühr: 29,- EUR

Der Mensch ist kein absolutes Rätsel. Seine Körpersprache lässt sich oft erkennen und deuten. In diesem als Lebenshilfe und spannendes psychologisches Spiel gedachten Kurs werden Sie lernen, diskrete Signale zu interpretieren, um Mitmenschen leichter einschätzen zu können, sei es nach ihrer Art zu lachen oder zu lügen, einen Baum zu zeichnen oder mit der Zigarette zu spielen.

 

Auffuehrungen des Amatheurtheaters Die Koralle

Freitag, 22.06.2018 - Sonntag, 24.06.2018 20:30 Uhr

Freilichtaufführungen des Amatheurtheaters Die Koralle e. V.

Belvedere Bruchsal

Anschrift
Belvedere Bruchsal
Kernstadt
Adolf-Bieringer-Straße 18
76646 Bruchsal
Beschreibung

Seit 1971 spielt die Koralle in Bruchsal auch Freilichttheater. Vor der wunderschönen Kulisse des Belvedere im Stadtgarten. Oft stehen ganze Generationen zusammen auf der Bühne. Sichern Sie sich rechtzeitig Tickets für die beliebten Open-Air-Aufführungen.

Freitag, 22.06.2018 20:30 - 23:00 Uhr

Freilichtaufführung: Pension Schöller

Belvedere Bruchsal

Anschrift
Belvedere Bruchsal
Kernstadt
Adolf-Bieringer-Straße 18
76646 Bruchsal
Beschreibung

Freilichtspiel am Belvedere 2018

Pension Schöller  

Komödie in drei Aufzügen von Carl Laufs (1858-1901) nach einer Idee von Wilhelm Jacoby (1855-1925)

„Das ist schön bei den Deutschen: Keiner ist so verrückt, dass er nicht einen noch Verrückteren fände, der ihn versteht.“ Heinrich Heine

Philipp Klapproth will sich in Berlin mal so richtig amüsieren - in einer Irrenanstalt! Sein Neffe Alfred braucht das Wohlwollen und das Geld des Onkels und weiß sich daher zu helfen: Er nimmt den Gutsbesitzer aus der Provinz mit zu einer Soirée in die Pension Schöller - und lässt ihn in dem Glauben, er befände sich in einer Nervenheilanstalt. Onkel Klapproth unterhält sich prächtig mit den skurrilen Bewohnern der Pension - vom Großwildjäger bis zur Romanschriftstellerin - und fährt anschließend vergnügt nach Hause. Dort muss er feststellen, dass die vermeintlichen Irren keineswegs sicher verwahrt sind ...   Seit über einem Jahrhundert sorgt "Pension Schöller", dieser Schwank der Schwänke, für Heiterkeit auf deutschen Bühnen. Dabei sind Situations- und Verwechslungskomik nur eine Stärke dieses Stückes, das die beiden Mainzer Karnevalisten Wilhelm Jacoby und Carl Laufs schufen. Der Kern des Lustspiels liegt in der Weisheit, dass die Grenze zwischen Normalität und Wahnsinn letztlich nur eine Frage der Perspektive ist: Wo sind denn eigentlich die Patienten?  

Regie: Hannes Höchsmann  

Premiere 16. Juni 2018

Vorstellungen: 17., 22., 23., 24., 29., 30. Juni und 1., 6., 7., 8. Juli 2018 jeweils 20.30 Uhr am Belvedere im Stadtgarten Bruchsal

Karten ab 19. Juni bei der Buchhandlung Braunbarth Bruchsal und unter www.diekoralle.de

Freitag, 22.06.2018 - Montag, 25.06.2018

Jubiläumswochenende "125 Jahre Musikverein Eintracht Obergrombach"

Obergrombach

Beschreibung

Die Veranstaltung findet bei der Festwiese statt.

Samstag, 23.06.2018 07.50 Uhr - ca. 18.00 Uhr

10030 Tagesfahrt zu privaten Gärten in Rheinhessen

Beschreibung

Treffpunkt: 08.50 Uhr Busbahnhof Bruchsal am Bahnhof

Rückkehr: ca. 18.00 Uhr

Gebühr: 47,- EUR inkl. Busfahrt und Führungen

Rheinhessen liegt in dem weiträumigen Dreieck zwischen Mainz, Worms und Bingen und wird im Norden und Osten vom Rhein begrenzt. Diese Region blickt auf eine reiche Geschichte zurück. Zahlreiche Zeugnisse der ruhmreichen Vergangenheit begegnen dem Besucher auf Schritt und Tritt. Es ist eine liebliche und fruchtbare Hügellandschaft und das größte Weinbaugebiet in Deutschland. In dem milden Klima werden nicht nur vorzügliche Weine kultiviert, sondern dort wachsen auch in herrlichen Gärten vielfältige Pflanzen, die von begeisterten Gartenbesitzern in ihren privaten Gartenparadiesen gepflegt werden. Während dieser Fahrt besuchen wir einige dieser privaten Gärten. Die Besitzer öffnen exklusiv nur für uns ihre wunderschönen Anlagen. Zunächst besuchen wir in Westhofen ein Weingut mit seiner terrassierten Gartenanlage. Dieses Kleinod von 1810 erstreckt sich auf ca. 2000m2 und begeistert den Besucher mit seiner Rosenvielfalt, seinen Ruhe-Inseln und dem Kräuterpfad. Es geht weiter nach Flörsheim-Dalsheim zum Garten "Augenwaide" wo unter anderem ein wunderschöner Gartenladen in einer typischen Kuhkapelle zum Stöbern einlädt. Die Besitzer habe auch einen wunderschönen privaten Garten, in den wir exklusiv eine Führung bekommen. Im Anschluss daran fahren wir nach Dautenheim und besuchen einen außergewöhnlichen Garten, der nach dem "Capitulare de Villis" Karls des Großen angelegt ist. Es erwartet uns noch ein Höhepunkt der Gartengestaltung. In Flörsheim erwartet uns ein preisgekrönter Wohngarten mit wunderschönen Gartenräumen und südländischem Flair. Die Rückfahrt nach Bruchsal erfolgt um 17 Uhr.

 

Samstag, 23.06.2018 09:00 Uhr

Tag der Offenen Tür bei der Lebenshilfe

Lebenshilfe Hauptwerkstatt Bruchsal

Anschrift
Lebenshilfe Hauptwerkstatt Bruchsal
Kernstadt
Im Fuchsloch 5
76646 Bruchsal
Beschreibung

WfbM - was ist das? Hinter dieser recht spröden Abkürzung steckt jede Menge Manpower: Wer sich einmal einen Eindruck davon verschaffen möchte, was Menschen mit Handicap heute in den Lebenshilfe-Werkstätten, also Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM)leisten, der hat am 23. Juni die Gelegenheit dazu: Interessierte, Angehörige und Freunde der Lebenshilfe Bruchsal-Bretten e. V. können beim Tag der offenen Tür in der Bruchsaler Hauptwerkstatt (Im Fuchsloch 5), bei laufendem Werkstattbetrieb (9.30 bis 14.30 Uhr), die unterschiedlichsten Arbeitsbereiche wie Montage, Verpackung, Metall-, Holz- und Textilbearbeitung sowie Garten- und Landschaftsbau besichtigen. Wer sich eine individuelle Tasche nähen lassen möchte, kann dies in der Näherei (9 bis 14.30 Uhr) tun. Auf dem Außengelände findet ab 10 Uhr eine Vorführung des Hundesportvereins  Eggenstein-Leopoldshafen statt. Um 11 Uhr bietet die Musikschule Intakt einen Trommelworkshop für die Besucher an. Außerdem startet ab 14.30 Uhr ein Menschenkicker-Turnier. Die Besucher erwartet ein unterhaltsames Rahmenprogramm für Groß und Klein. Im Eigenprodukt-Shop mit vielen schönen und nützlichen Dingen kann nach Lust und Laune gestöbert werden. Von 9 bis 17 Uhr ist ein Shuttle-Service eingerichtet(ab den Parkplätzen der Firma Reifen Burkhardt und beim TÜV), da das Lebenshilfe-Gelände nicht befahrbar ist.

Samstag, 23.06.2018 10.00 Uhr - 13.00 Uhr

10503 Trennungen in Familien meistern!

Bürgerzentrum - Seminarraum 5

Anschrift
Bürgerzentrum - Seminarraum 5
Kernstadt
Am Alten Schloss 2
76646 Bruchsal
Beschreibung

Gebühr: 15,- EUR

Aus Gründen der Lerneffizienz ist das Arbeiten in der Kleingruppe mit 8 Personen vorgesehen.

Trennungsprozesse sind meist stürmisch und mit Trauer und Abschied verbunden. Das Bild der glücklichen Familie zerbricht auch nach außen. Wie besprechen Sie die bevorstehende Trennung mit ihren Kindern? Wie gehen Sie mit Ängsten, Verunsicherung und Schuldgefühlen Ihrer Kinder um? Welche individuelle Fragen beschäftigen Sie? An diesem Abend geht es darum, wie Sie als Eltern, auch im Auge des Sturms, Ihren Kindern Sicherheit und Unbeschwertheit ermöglichen können. Die Referentin arbeitet methodisch mit dem systemischen Beratungsansatz, der Lösungs- und  Ressourcenorientiert ist.

Bitte mitbringen: Eigene Fragen, Schreibmaterial.

 

Veranstaltung suchen