Aktuelles Tourismus

Deutschlands erster autonomer Paketroboter - Weltneuheit aus Bruchsal (04. März 2021)

Eine Vision wird Wirklichkeit – und das hier in Bruchsal. Bei einer Pressekonferenz bei der SEW Eurodrive wurde heute Deutschlands erster autonom fahrender Fahrzeugroboter präsentiert. Dieser beliefert Anwohner/-innen auf der letzten Meile mit Paketen. Er bietet damit eine Logistiklösung im urbanen Raum, die emissionsfrei, generationengerecht und wirtschaftlich tragfähig ist. Mit dem LastMileCityLab der efeuCampus Bruchsal, Deutschlands erstem Innovationszentrum für autonome urbane Güterlogistik, entsteht ein Erlebnisraum für die urbane Logistik der Zukunft, ein Meilenstein der Mobilitätswende, der in Bruchsal ganz konkret realisiert wird. Denn von Mitte dieses Jahres an wird der autonom fahrende Lieferroboter ganz real auf dem Campus in Bruchsal zum Einsatz kommen. Die efeuCampus Bruchsal hat gemeinsam mit der SEW-Eurodrive dieses Leuchtturmprojekt zusammen mit den weiteren Projektpartnern, big. bechtold-gruppe, FZI Forschungszentrum Informatik, Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft, Karlsruher Institut für Technologie (KIT) sowie der PTV Group, entwickelt. Mehr dazu unter https://efeucampus-bruchsal.de/

Die Temperaturen steigen, steigen Sie auf! (25. Februar 2021)

Die Sonne lässt sich immer häufiger und länger blicken. Auch der letzte Schnee verschwindet und macht Platz für die ersten feinen Blumenknospen.  Man spürt es: Der Frühling kommt! Und mit ihm auch die Lust, die frische Luft zu genießen und den Kopf frei von den Dingen zu bekommen, die unseren Alltag immer noch beherrschen. Unsere wunderschöne Region lässt sich im Frühjahr traumhaft per Velo erfahren. Radfahren ist gesund, macht Spaß und verbindet mit der Natur.   Bruchsal ist für Radfreunde ein idealer Ausgangspunkt.  Für den ambitionierten Sportler bietet die Kraichgauer Hügellandschaft ausreichend Gelegenheit die Fitness auf die Probe zu stellen. Wer lieber gemütlich durch die Landschaft radeln möchte, ist mit den Touren durch die Rheinebene und ihren Sehenswürdigkeiten bestens versorgt.  Für eine anspruchsvolle Zeitreise per Drahtesel ist der Schönborn-Radweg zu empfehlen.  Diese zirka 40 Kilometer lange Tour hat es in sich, denn zu sehen gibt es einiges: Neben den Hauptattraktionen, wie dem Dom zu Speyer und dem Barockschloss Bruchsal, liegen jede Menge sehenswerter Schmuckstücke auf der Strecke. Stationen Richtung Bruchsal sind z. B. die barocke Eremitage, das Jagdschloss Kardinal von Schönborns und die Wallfahrtskirche, ein Kapuzinerkloster aus dem Jahr 1473, in Waghäusel. Durch den Lußhardtwald geht es weiter nach Forst, zum Tier- und Vogelpark, und von dort Richtung Bruchsal direkt zum Barockschloss.  Die „Tour de Spargel“ setzt noch zusätzlich zu Natur und Kultur den kulinarischen Genuss obendrauf. Entlang der blühenden Landschaften, Spargelfelder oder dichten Wälder stoßen die Radler immer wieder auf kulturelle Highlights oder durchqueren romantische Ortschaften mit historischem Flair! Ob mit der Familie, dem Partner oder dem Verein, die „Tour de Spargel“ lässt keine Wünsche offen. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei. Und als kleiner Tipp – die Tour lässt sich prima in kleinere Etappen unterteilen!  So kommen auch weniger Sattelfeste auf ihre Kosten.    Die Radkarte(n) erhalten Sie kostenlos bei der Touristinformation Bruchsal, Am Alten Schloss 22, 76646 Bruchsal, touristinformation@btmv.de, 07251 50594-61 oder zum Download auf www.bruchsal-erleben.de 

HOMEFESTIVAL 1.0. vertreibt den Coronablues (16. Februar 2021)


Mal wieder so richtig abfeiern, viele Freunde treffen, eine coole Location genießen. Seit einem Jahr müssen die Menschen in der Region auf dieses Bedürfnis verzichten. Auch die Jugend ist davon schwer betroffen. Das junge Künstlerkollektiv

„MusicApartment“ hatte inmitten des zweiten Lockdowns eine Idee, die rasch auf Begeisterung stieß und weite Kreise zog: Was noch auf Monate hinaus als reale Veranstaltung nicht möglich sein wird, kann digital und unter Einhaltung der Pandemieregeln sehr wohl stattfinden.

Das „Homefestival 1.0“ - das erste Live-Stream-Festival der Region – war geboren. Am 27. Februar 2021 wird von 17:00 bis 21:00 Uhr live aus dem Hubwerk01 gesendet, gestreamt wird auf der Website www.bruchsal-erleben.de/homefestival.

Die BTMV GmbH stellt als Veranstalter die Technik, der Digital Hub Region Bruchsal e. V. stellt seine Location, das Hauptamt Bruchsal, Abteilung Kultur und die Stadtwerke Bruchsal sind weitere engagierte Partner des Events.

Künstler erhalten so die Möglichkeit, nach langen Corona-Monaten wieder auf einer großen „Bühne“ zu performen. Als Live-Acts dabei sind bekannte DJs wie ST3VE O oder Sängerin und

„The Voice of Germany” Viertel-Finalistin Laura Ritter. Aber auch Newcomer aus der Region sind am Start. Das „Homefestival 1.0“ steht für verschiedene Genres wie Hip-Hop, EDM, House bis hin zu melodischem Techno.

Um Menschen zu unterstützten, die in dieser Zeit besonders auf Hilfe angewiesen sind, werden Spenden für die Lebenshilfe für Menschen mit Behinderungen Bezirk Bruchsal-Bretten e.V. gesammelt. Die Spendenaktion wird permanent in den Live-Stream eingebunden.

„Unsere Botschaft lautet: Hey Leute da draußen, freut euch auf einen richtig gechillten Abend. Bleibt alle daheim und tanzt vor dem Bildschirm mal wieder so richtig ab!“ so Dennis Jakic vom Organisationsteam. „Wir werden dank der Technik-Profis der BTMV ein einzigartiges Live-Erlebnis senden können. Und die Location im HubWerk01 ist für so ein Event natürlich der Hammer.“

Internationalen Flair erhält das „Homefestival 1.0“ durch die Teilnahme der Partnerstädte Bruchsals und weiterer Gemeinden der Region, die über die regionale Wirtschaftsförderung am Mitveranstalter HubWerk01 beteiligt sind. Somit werden Jugendliche aus Italien, Ungarn, Wales und anderswo von ihrer jeweiligen Kommune eingeladen, an dem Livestream teilzunehmen und so Gleichaltrige aus ihren Partnerstädten in Deutschland zu treffen.

Die Touristinformation Bruchsal macht‘s möglich (28. Januar 2021)

Ab sofort können Sie wieder nach Herzenslust online unter www.bruchsal-erleben.de nach originellen Geschenken für Ihre Lieben oder sich selbst stöbern, telefonisch oder per E-Mail bestellen und Ihre Auswahl in der Touristinformation abholen.
Click & Collect heißt zum Jahresanfang das Zauberwort, welches dem örtlichen Einzelhandel wieder etwas mehr Hoffnung schenkt.
Und auch für Sie lohnt sich der Klick. Lassen Sie sich beispielsweise vom Historischen Bildkalender von Bruchsal in alte Zeiten entführen. Schwelgen Sie in Erinnerungen oder lassen Sie sich von einem Bruchsal überraschen, wie Sie es noch nie gesehen haben.
Doch auch Hochprozentiges hat die Touristinformation im Angebot. Sind Sie schon in den Genuss der hervorragenden „Hügelgeister“ gekommen? Nach dem großen Ansturm im letzten Jahr wurde das Lager nun wieder aufgefüllt. Trotzdem sollte man sich sputen, wenn man Bruchsal GIN, Zibärtle und Co. sein Eigen nennen möchte. Die Stückzahlen der preisgekrönten Raritäten sind nicht nur auf Grund ihrer Geburtsstätte, der familiengeführten Destillato de Bortoli aus Kraichtal, begrenzt. Vor allem ihr unverwechselbarer Geschmack nach Heimat lässt die Herzen aller Spirituosen-Liebhaberinnen und -Liebhaber höherschlagen. 
Frank Kowalski, Geschäftsführer der BTMV, schwärmt von einem absoluten Gourmeterlebnis für Zuhause: Man nehme Saibling aus der nachhaltigen Quellwasser-Aufzucht von Dominik Wozasek aus Bruchsal, garniere diesen mit Kapern und gebe als Höhepunkt einen Schuss Bruchsal GIN dazu. Vollendet wird dieser ungewöhnliche Gaumenschmaus mit einem Glas des sanften 2019er Auxerrois aus den ältesten Weinreben des Traditionsweingut Klumpp.
Probieren Sie es aus! Sie werden es nicht bereuen.
Das Team der Touristinformation Bruchsal ist von Montag bis Donnerstag von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr und Freitag von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr für Sie da.
Telefon: 07251-50594 61
E-Mail: touristinformation@btmv.de
Am Alten Schloss 22, 76646 Bruchsal
www.bruchsal-erleben.de

Jetzt mit vollem Durchblick ins Jahr 2021 starten (20. Januar 2021)

Ein außergewöhnliches Jahr 2020 liegt hinter und ein vermutlich auch ebensolches Jahr 2021 vor uns. Wichtig ist es, den Durchblick zu behalten. Für Brillenträgerinnen und -träger ist dies auf Grund der weiterhin herrschenden Maskenpflicht nicht immer einfach. Das wissen auch die Mitarbeiterinnen der Touristinformation Bruchsal nur zu gut. Aus diesem Grund hat das Team Ende des letzten Jahres reagiert: Ab sofort können dort Antibeschlag-Brillentücher käuflich erworben werden. “Ich selbst bin als Brillenträgerin auf eine klare Sicht trotz Maske angewiesen. Das Antibeschlagtuch funktioniert tatsächlich und ist für mich das Must-have schlechthin. Auch Brillen-tragende Freunde und Verwandte sind absolut begeistert!” schwärmt Eva-Maria Gissinger; Mitarbeiterin der Touristinformation Bruchsal. Eine weitere Kollegin erkannte auch den positiven Effekt abseits der Maskenpflicht, z. B. beim Skifahren: Selbst unter der Skibrille beschlägt die Sehhilfe nun nicht mehr.  Ein weiterer Vorteil ist die Langlebigkeit. Im Gegensatz zu vielen anderen feuchten Einweg-Antibeschlagtüchern hält dieses trockene Microfasertuch mit seiner speziellen Beschichtung ca. 200 Anwendungen stand und schont somit die Umwelt. Wer beschlagene Brillengläser also ebenso satt hat, dem empfiehlt sich der Gang zur Touristinformation. Die Mitarbeiterinnen freuen sich über Ihre Bestellung per Telefon und Email. Die Abholung in der Touristinformation ist zu folgenden Zeiten möglich: Montag bis Donnerstag von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr und Freitag von 9:00 bis 13:00 Uhr.   Touristinformation Bruchsal, Am Alten Schloss 22, 07251 50594-61, touristinformation@btmv.dewww.bruchsal-erleben.de 

Weintradition trifft auf imposante Architektur (15. Januar 2021)

Claudia Diemar im Schwarzwälder Bote, Ausgabe Rottweil, am 15.01.2021:

Bruchsal. Der Kontrast könnte nicht größer sein: eben noch die barocke Herrlichkeit des Bruchsaler Schlosses, jetzt die kühne Architektur des Weingutes Klumpp am Stadtrand. Wie ein Schiffsbug ragt das Gebäude hinter den Reben auf. Eine großzügige Terrasse sitzt vor der durchgehenden Fensterfront. Dahinter liegt die puristisch-moderne Probierstube: Aus Eichenholz sind die Bodendielen und die Lamellen der Wandverkleidung. Mittendrin thront ein mehr als acht Meter langer monumentaler Eichentisch, an dessen Seiten sich Holzstühle in unterschiedlichen Formen reihen, in zig Rottönen lackiert, eine Anspielung auf die Farben des Weines. Dazu kommt eine Lounge mit bequemen Polstermöbeln und Weinbüchern auf einem Podest. Ulrich und Marietta Klumpp haben 1983 als echte Seiteneinsteiger in einem Bruchsaler Hinterhof angefangen. Beide waren zuvor »Büromenschen«, ließen ein Jahr vor der Verbeamtung auf Lebenszeit die Verwaltungslaufbahn sausen. Stattdessen folgte das Ehepaar einem Traum: von den Reben leben. »Man findet hier im Kraichgau für jede Rebsorte den Idealboden«, sagt Ulrich Klumpp. Chardonnay-Trauben gedeihen am besten auf Muschelkalk, der Grauburgunder liebt den Tonmergel, der Spätburgunder wächst gern auf Keuper. Das Weingut hat eine steile Karriere hingelegt: Die ersten Flaschen wurden 1980 als Freizeitvergnügen abgefüllt. 1990 erfolgte der Umzug an den Stadtrand, sechs Jahre später wurde auf Biobetrieb umgestellt. Als klar war, dass die Söhne Andreas und Markus im Familienbetrieb bleiben, folgte 2015 der spektakuläre Neubau. Nachhaltigkeit hat für die Klumpps höchste Priorität: »Das Weingut ist dank Photovoltaikanlage energetisch weitgehend autark.« Bewässert werden nur die ganz jungen Reben und das mit dem Inhalt riesiger Regenwasser-Zisternen. »Auch wir erleben eine zunehmende Bodentrockenheit durch den Klimawandel«, meint Winzer Klumpp. Er geht das Problem anthroposophisch an, mit selbst hergestelltem Kompost, dessen Mikroorganismen mit den Reben »im Dialog stehen« und dadurch den Wasserbedarf regulieren. Kürzlich hat die EU für offizielle Anlässe einen Wettbewerb unter deutschen Winzern ausgelobt. Unter mehr als 100 Bewerbungen wurden sechs Rotweine ausgewählt, zwei davon kommen von der Familie Klumpp. Das Weingut liegt an der Badischen Weinstraße, die sich durch den Kraichgau schlängelt. »Land der 1000 Hügel« oder auch »Badische Toskana« wird die Region genannt. Dabei ist hier durchaus nicht alles Wein. Kornfelder, Wald, Streuobstwiesen und Rebgärten wechseln sich hiermunter ab. Vor der Weiterfahrt muss freilich noch eine Einkehr sein, die zu jedem Ausflug gehört. Der Gasthof Bären in Bruchsal serviert regionale Küche in Bestform. Zudem hat das historische Gebäude eine interessante Geschichte als Versammlungsort in der Badischen Revolution.[...]

Für den Bereich Touristinformation suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Projektmanager (m/w/d) (05. Oktober 2020)

Die prosperierende große Kreisstadt Bruchsal steht für Innovation, Kultur und Genuss. Als 100%ige Tochter der Stadt Bruchsal betreibt die Bruchsaler Tourismus, Marketing & Veranstaltungs GmbH (BTMV) ein Veranstaltungszentrum, eine Touristinformation mit Kartenvorverkaufsstelle sowie zwei öffentliche Parkgaragen.   Für den Bereich Touristinformation suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen   Projektmanager (m/w/d) in Vollzeit (39-Std.-Woche).   Haben Sie Interesse? Wir freuen uns über Ihre Bewerbung per E-Mail bis zum 17.10.2020 an Franziska.Ritter@btmv.de . Bitte beachten Sie, dass Sie Ihre Unterlagen als PDF übermitteln.   Ihre Aufgaben: - Mitarbeit und Weiterentwicklung im Bereich Marketing - Pflege von Homepage, Veranstaltungskalender und Social-Media-Kanälen sowie weiterer touristischer Plattformen - Mitarbeit bei der grafischen und inhaltlichen Gestaltung der Informationsmaterialien - Verkauf von Veranstaltungstickets und Souvenirs - Beratung von Kundinnen und Kunden der Touristinformation - Organisation von Stadtführungen und Radtouren   Ihr Profil: - Abgeschlossene Ausbildung im Bereich Marketing, Tourismus, Kommunikation oder einer vergleichbaren kaufmännischen Ausbildung - Touristische Grundkenntnisse über Bruchsal und die Bereitschaft, diese in Eigeninitiative auszubauen - Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift, Kenntnisse einer weiteren Fremdsprache sind von Vorteil - Sehr gute MS-Office Kenntnisse - Erste Erfahrungen im Bereich Datenpflege, Digitalisierung und Online-Marketing - Gute Kommunikationsfähigkeiten und ein ausgeprägtes Dienstleistungsverständnis - Engagement und Teamfähigkeit - Bereitschaft zu Einsätzen am Abend und am Wochenende, aber auch zur Übernahme mehrtägiger Dienste auf Messen   Wir bieten: - Einen zunächst auf 1 Jahr befristeten Arbeitsplatz - Arbeit in einem jungen, dynamischen Team - Vergütung im Rahmen des TVöD EG 6 - Freiraum für eigene Ideen Fortbildungsmöglichkeiten - Vergünstigungen im öffentlichen Personennahverkehr im Rahmen eines Jobtickets - Vereinbarkeit von Familie und Beruf   Für Rückfragen wenden Sie sich gerne an Frau Ritter unter 07251 50594-11 oder franziska.ritter@btmv.de.   Bruchsaler Tourismus, Marketing und Veranstaltungs GmbH, Am Alten Schloss 22, 76646 Bruchsal, www.bruchsal-erleben.de
mehr...

Das Oktober-Programm der Touristinformation Bruchsal: (01. Oktober 2020)

Der Journalist und Kabarettist Rainer Kaufmann, geb. 1950 in Bruchsal, setzt sich seit  mehr als 30 Jahren in meist kritischen Publikationen im Fernsehen, in Büchern und auf der Bühne vor allem mit diesem Teil der Bruchsaler Geschichte auseinander, dem der zu gerne vergessen wird. Die Führung durch die Bruchsaler Innenstadt und Obervorstadt zeigt all diese Plätze und Gebäude. Sie befasst sich auch damit, wie einseitig die offizielle Geschichtsschreibung der Stadt Bruchsal, vor allem nach dem 2. Weltkrieg, mit diesen historischen Ereignissen umgegangen ist. Sie befasst sich auch mit einigen Personen, die hier handelten und die Kaufmann nach dem Krieg selbst noch erlebt hat. Eine wirklich alternative Stadtführung, die nachdenklich stimmen wird.   Das kürzliche eingeweihte Otto-Oppenheimer-Denkmal, genannt das „Narrenschiff“, ist bei dieser Führung erstmals letzte Station. Die Führung am 02.10.20 dauert ca. 1,5 Stunden. Los geht es um 18:00 Uhr am Bergfried. Einen Themenwechsel bietet Maic Lindenfelser mit seinem fröhlichen „Helmsheimer Kaleidoskop“ am 04.10.2020. Die Gäste können sich auf unterhaltsame Begegnungen mit Natur, Geschichte und Heimat freuen – all das kombiniert mit der erfrischenden, kraichgautypischen Art von Maic Lindenfelser verspricht eine idyllische und vergnügliche Entdeckungstour zu werden. Treffpunkt ist der Bahnhof Helmsheim um 16:00 Uhr, die Dauer beträgt ca. 2 Stunden. Um vorherige Anmeldung bei der Touristinformation Bruchsal wird gebeten. Wir bitten um möglichst passende Bezahlung direkt bei der Stadtführerin/dem Stadtführer. Alle Informationen zu diesen und weiteren Führungen erhalten Sie bei der Touristinformation Bruchsal, Tel.: 07251 50594-61 und unter www.bruchsal-erleben.de .  
mehr...

Hier direkt zum Livestream des Kultursommers am Bruchsaler Schloss (04. September 2020)

Die Touristinformation Bruchsal wechselt wieder in den Normalbetrieb (21. August 2020)

Die Touristinformation Bruchsal ist ab sofort wieder zu den gewohnten Zeiten am Montag und Mittwoch von 9:00 Uhr – 17:00 Uhr, Donnerstag von 9:00 Uhr – 18:00 Uhr und am Freitag und Samstag von 9:00 Uhr – 13:00 Uhr geöffnet. Am Dienstag bleibt die Touristinformation geschlossen.

Informationen zur aktuellen Entwicklung des Corona-Virus in Bruchsal (15. April 2020)

Aufgrund der aktuellen Entwicklung in Sachen Corona-Virus hat die Stadt Bruchsal umfassende Maßnahmen beschlossen.

Auf dieser Seite finden Sie alles Wissenswerte speziell für Bruchsal und seine Stadtteile:

https://www.bruchsal.de/corona

ABGESAGT - alle öffentlichen Stadtführungen bis 13.09.20 (16. März 2020)

Aufgrund der derzeitigen Lage durch den Coronavirus und den damit verbundenen Verordnungen sagt die Touristinformation Bruchsal alle bisher kommunizierten Termine der öffentlichen Stadtführungen bis einschließlich 13.09.2020 ab. Für öffentliche Stadtführungen nach diesem Zeitpunkt wird die Lage zu gegebener Zeit neu beurteilt, ob die Termine ab 14.09.2020 wieder wie geplant stattfinden können oder ob weitere Absagen von Bedarf sind.

Dennoch bietet die Touristinformation einiges an Material, um Bruchsal auf eigene Faust zu erkunden. Wie zum Beispiel den historischen Stadtrundgang, der zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Innenstadt führt, und auf einer ca. ein- oder zweistündigen Tour individuell durchgeführt werden kann. Alle historischen Tafeln auf dem Weg sind mit einem QR-Code versehen, über den man mehr Informationen zur jeweiligen Sehenswürdigkeit erfahren kann. Für Familien gibt es eine Stadtralley, die bei der Touristinformation angefordert werden kann, und Kinder spielerisch anhand der zu lösenden Aufgaben durch die Stadt führt. Aber auch für Aktive gibt es bei der Touristinformation einiges an Material, das auch online auf der Homepage www.bruchsal-erleben.de angefordert werden kann. Radbegeisterte kommen bei den Radtouren „Tour de Spargel“ und „Schönbornroute“ voll auf Ihre Kosten und für Wanderbegeisterte gibt es neben den neu beschilderten Wanderwegen auch Rundwege auf dem Michaelsberg oder die Wanderkarte zu den Hohlwegen.Weitere Informationen: Touristinformation Bruchsal, Am Alten Schloss 22, 76646 Bruchsal, Telefon 07251 50594 61, E-Mail: touristinformation@btmv.deBild: Michaelsberg, Martin Heintzen

Foto: Staronwerk

ABGESAGTE und VERSCHOBENE Veranstaltungen (13. März 2020)

ABGESAGT:
Yes Jazz am 20.03.2020 - entfällt
Zauber einer Ballnacht, TSC Blau Weiß am 21.3.2020 – entfällt
Magic & Finance Volksbank am 23.3.2020 – entfällt
100 Jahre Chorverband - ökumenischen Gedenkgottesdienst und Jubiläumsempfang im Bürgerzentrum am 28. 03.2020 - entfällt
Bürgermeisterwandern am 29.03.2020 - entfällt
Benefizkonzert Heeresmusikkorps Ulm am 21.4.2020 - entfällt
SWR3 Comedy live mit Zeus und Wirbitzky am 01.04.2020 - enfällt

Die Karten können in den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden.

Außerdem sind alle Öffentlichen Stadtführungen der Touristinformation Bruchsal bis zum 30. April 2020 abgesagt!

VERSCHOBEN:
Bürgerempfang am 14.3.2020 – verlegt auf 25.9.2020 (Neue kostenfreie Einlasskarten für den Ersatztermin werden voraussichtlich im Juni 2020 ausgegeben)
Hannes & der Bürgermeister am 16.03. & 17.03.2020 - verlegt auf 15.03. & 16.03.2021
Südtiroler Heimatsterne am 19.3.2020 – verlegt auf 19.10.2020
BEST OF MUSICALS - Musical Moments am 26. März - verlegt auf 21.06.2020

Die Karten behalten ihre Gültigkeit.

Meldeaufruf! Vereine der Kernstadt und der Stadtteile sind aufgefordert Veranstaltungen für das zweite Halbjahr 2020 zu melden. BTMV erstellt Print-Veranstaltungskalender Juli - Dezember 2020 (09. März 2020)

Auch in diesem Jahr läuft die Terminerhebung für den Print-Veranstaltungskalender der BTMV aufgrund der Vielzahl der Vereine in der Kernstadt und den Stadtteilen über den Online-Veranstaltungskalender www.bruchsal-erleben.de.

Der Meldeschluss aller, für die Öffentlichkeit interessanten Veranstaltungen im Zeitraum von 01.07.2020 bis 31.12.2020, ist der 22. März 2020. Alle bis dahin gemeldeten Termine haben die Chance, in der zweiten gedruckten Halbjahres-Broschüre „Veranstaltungen 2020 in Bruchsal und den Stadtteilen“ zu erscheinen.

Bitte tragen Sie unabhängig davon Ihre Termine online direkt in den Veranstaltungskalender auf der Homepage www.bruchsal-erleben.de ein.

Fragen zum Selbsteintrag? Bitte wenden Sie sich an die Touristinformation Bruchsal, Am Alten Schloss 22, 76646 Bruchsal oder per Mail: touristinformation@btmv.de, Tel. 07251 50594-61, Fax 07251 50594-65.

Messeauftritt Offerta
Messeauftritt Momentour Pforzheim