Calendrier des évènements

mardi, 08-10-2019 - mardi, 10-12-2019 19:00 - 20:30 Uhr

Anfängerkurs Selbstverteidigung

Beschreibung

Selbstverteidigungskurs für Erwachsene ab 16 Jahren an 10 Abenden. Einfache, effektive und praxisbezogene Techniken werden nach dem Leistungsstand der Teilnehmenden geübt. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. 

Logo der Stadt Bruchsal

mardi, 08-10-2019 - vendredi, 22-11-2019

Ausstellung "Demokratie wagen? - Baden 1818-1919"

Rathaus am Marktplatz Bruchsal

Anschrift
Rathaus am Marktplatz Bruchsal
Kernstadt
Kaiserstraße 66
76646 Bruchsal
Probenfoto Christoph Columbus Opern-Studio MuKS Bruchsal

samedi, 12-10-2019 - dimanche, 24-11-2019 18:00 Uhr

Das Opernstudio der MuKS Bruchsal präsentiert Christoph Columbus

Musik- und Kunstschule Bruchsal

Anschrift
Musik- und Kunstschule Bruchsal
Kernstadt
Durlacher Straße 3-7
76646 Bruchsal
Beschreibung

„Christoph Columbus“ – die neue Produktion des Opernstudios der MuKs auf Tour 2019: Das Opern-Studio wird 30 Jahre alt. Offenbach wird 200 Jahre alt. Pünktlich zum 200ten Geburtstag des beliebten Komponisten Jacques Offenbach bringt das Opernstudio Bruchsal eine ganze besondere Neuproduktion auf die Bühne. Die freudesprühende und ohrwurmverdächtige Pastiche des irischen Operetten-Ensembles 'Opera Rara' verbindet in dieser Bearbeitung von Don White die schönsten Offenbach-Melodien mit einem satirischen Blick auf die Entdeckung Amerikas.  Verflochten mit Musik aus den weniger bekannten Offenbach-Operetten, erzählt dieses Musiktheater in einem Feuerwerk von ausgesuchtem britischen Humor und virtuosem Klangwerk die Geschichte von Christoph Columbus auf seinem Weg zur (Wieder)Entdeckung Amerikas. Der vermeintliche Seeheld hat bisher noch jede drohende Klippe mit Charme und Unverfrorenheit umschifft, jedoch holen ihn seine Sünden beim Großvorhaben plötzlich ein: drei Ehefrauen aus unterschiedlichen Häfen, die bisher nichts voneinander ahnten, treffen just in Spanien aufeinander, als Columbus dabei ist, gerade die Vierte einzureihen. Der Polygamie angeklagt wird er Königin Isabella vorgeführt - die mit ordentlichem Restalkohol und feierlich heruntergelebt eigentlich nur ihren Kater pflegen will. Mit romantischen Gesten schafft er es jedoch nicht nur, sich vor der Anklagebank zu drücken, die Königin stattet ihn zur Finanzierung seiner Entdeckungsreise gen Indien sogar mit den Kronjuwelen aus. Und das, obwohl Columbus die Abenteuerlust nur vorgeschoben hat, um seine Haut zu retten. Zur Strafe für sein skandalöses Eheleben wird Columbus schließlich doch mitsamt des ganzen Trosses auf die große Fahrt geschickt, die dann ausgerechnet seinem Magen so gar nicht bekommen will...  Vorstellungen Achtung: die Vorstellung vom 20.10. in Karlsdorf mußte verschoben werden auf den                    24.11.19! Sa. 12.10.19 - 19 Uhr - Premiere - Ohrenberghalle, Mingolsheim*So. 13.10.19 - 18 Uhr - Alex-Huber-Forum, Forst*Sa. 09.11.19 - 19 Uhr - Bühne Kunsthof MuKS, Moltkestr. 17a Bruchsal*So. 10.11.19 - 18 Uhr - Wellensiek & Schalk,Oberhausen*Sa. 16.11.19 - 19 Uhr - Mehrzweckhalle, Weiher*So. 24.11.19 - 18 Uhr - Altenbürghalle, Karlsdorf-Neuthard www.muks-bruchsal.de und www.opernstudio-bruchsal.jimdofree.com Eintritt 12,- und  8,- ermäßigt Informationen und Kartentelefon über die MuKS Bruchsal unter 07251/91340. 

Probenfoto Christoph Columbus Opern-Studio MuKS Bruchsal

samedi, 12-10-2019 - dimanche, 24-11-2019 18:00 Uhr

Das Opernstudio der MuKS Bruchsal präsentiert Christoph Columbus

Musik- und Kunstschule Bruchsal

Anschrift
Musik- und Kunstschule Bruchsal
Kernstadt
Durlacher Straße 3-7
76646 Bruchsal
Beschreibung

„Christoph Columbus“ – die neue Produktion des Opernstudios der MuKs auf Tour 2019: Das Opern-Studio wird 30 Jahre alt. Offenbach wird 200 Jahre alt. Pünktlich zum 200ten Geburtstag des beliebten Komponisten Jacques Offenbach bringt das Opernstudio Bruchsal eine ganze besondere Neuproduktion auf die Bühne. Die freudesprühende und ohrwurmverdächtige Pastiche des irischen Operetten-Ensembles 'Opera Rara' verbindet in dieser Bearbeitung von Don White die schönsten Offenbach-Melodien mit einem satirischen Blick auf die Entdeckung Amerikas.  Verflochten mit Musik aus den weniger bekannten Offenbach-Operetten, erzählt dieses Musiktheater in einem Feuerwerk von ausgesuchtem britischen Humor und virtuosem Klangwerk die Geschichte von Christoph Columbus auf seinem Weg zur (Wieder)Entdeckung Amerikas. Der vermeintliche Seeheld hat bisher noch jede drohende Klippe mit Charme und Unverfrorenheit umschifft, jedoch holen ihn seine Sünden beim Großvorhaben plötzlich ein: drei Ehefrauen aus unterschiedlichen Häfen, die bisher nichts voneinander ahnten, treffen just in Spanien aufeinander, als Columbus dabei ist, gerade die Vierte einzureihen. Der Polygamie angeklagt wird er Königin Isabella vorgeführt - die mit ordentlichem Restalkohol und feierlich heruntergelebt eigentlich nur ihren Kater pflegen will. Mit romantischen Gesten schafft er es jedoch nicht nur, sich vor der Anklagebank zu drücken, die Königin stattet ihn zur Finanzierung seiner Entdeckungsreise gen Indien sogar mit den Kronjuwelen aus. Und das, obwohl Columbus die Abenteuerlust nur vorgeschoben hat, um seine Haut zu retten. Zur Strafe für sein skandalöses Eheleben wird Columbus schließlich doch mitsamt des ganzen Trosses auf die große Fahrt geschickt, die dann ausgerechnet seinem Magen so gar nicht bekommen will...  Vorstellungen Achtung: die Vorstellung vom 20.10. in Karlsdorf mußte verschoben werden auf den                    24.11.19! Sa. 12.10.19 - 19 Uhr - Premiere - Ohrenberghalle, Mingolsheim*So. 13.10.19 - 18 Uhr - Alex-Huber-Forum, Forst*Sa. 09.11.19 - 19 Uhr - Bühne Kunsthof MuKS, Moltkestr. 17a Bruchsal*So. 10.11.19 - 18 Uhr - Wellensiek & Schalk,Oberhausen*Sa. 16.11.19 - 19 Uhr - Mehrzweckhalle, Weiher*So. 24.11.19 - 18 Uhr - Altenbürghalle, Karlsdorf-Neuthard www.muks-bruchsal.de und www.opernstudio-bruchsal.jimdofree.com Eintritt 12,- und  8,- ermäßigt Informationen und Kartentelefon über die MuKS Bruchsal unter 07251/91340. 

vendredi, 25-10-2019 - vendredi, 20-12-2019 währen der Rathaus-Öffnungszeiten

Ausstellung "Feuerwehr, Synagoge - wie weiter?"

Rathaus am Marktplatz Bruchsal

Anschrift
Rathaus am Marktplatz Bruchsal
Kernstadt
Kaiserstraße 66
76646 Bruchsal
Kurzbeschreibung

Noch bis 20. Dezember werden im Rathaus am Marktplatz (2. OG) die 18 Wettbewerbsbeiträge des Ideenwettbewerbs "Synagoge, Feuerwehr - wie weiter?" präsentiert.

Beschreibung

Mit dem geplanten Umzug der Feuerwehr in die Bahnstadt im Jahr 2020 wird das alte Feuerwehrhaus in der Friedrichstraße 78 mitsamt Gelände frei. Als Standort der ehemaligen Synagoge ist dieses Areal von historischer Bedeutung. Die zentrale Lage macht es darüber hinaus für viele Investoren und Nutzer interessant.  

Entsprechend hat der Gemeinderat im April 2018 beschlossen, die Nachnutzung im Rahmen eines siebenstufigen Verfahrens unter der Beteiligung der Bürgerschaft zu klären. Bürgerinnen und Bürger sowie Beteiligte konnten sich beim öffentlichen Anhörungs- und Ideenfindungsprozess mit Ideen zur Anschlussnutzung beteiligen. Diese Vorschläge waren Basis des nun folgenden offenen Ideenwettbewerbs für Architekten und interessierte Personen. 18 Wettbewerbsbeiträge wurden eingereicht. Unter allen eingereichten Beiträgen wurden nun drei Werke prämiert. Zwei weitere Beiträge haben Anerkennungspreise erhalten.  

Alle Wettbewerbsbeiträge werden in Form einer öffentlichen Ausstellung vom 25. Oktober bis 20. Dezember im Rathaus am Marktplatz (2. OG) präsentiert. Die Ausstellung "Synagoge > Feuerwehr > wie weiter?" kann während der üblichen Rathaus-Öffnungszeiten besichtigt werden. Interessierte können zu den einzelnen Wettbewerbsbeiträgen Feedback geben.

Wer nähere Einzelheiten zu den Wettbewerbsbeiträgen und zur Bewertung durch die Jury erfahren möchte, kann an einer der öffentlichen Führungen teilnehmen, die im Rahmen der Ausstellung im 14-tägigen Rhythmus angeboten werden. Die Termine sind: Montag, 4. November | Montag, 18. November | Montag, 2. Dezember | Montag, 16. Dezember. Treffpunkt ist jeweils um 18 Uhr im Rathaus am Marktplatz, Foyer im Erdgeschoss. Wir bitten um Anmeldung zu den Führungen per E-Mail an einladungsrueckmeldung@bruchsal.de oder telefonisch vormittags unter 07251/79-505

lundi, 04-11-2019 - lundi, 17-02-2020 19:00 bis 21:00 Uhr

Mappenkurs

Musik- und Kunstschule Bruchsal

Anschrift
Musik- und Kunstschule Bruchsal
Kernstadt
Durlacher Straße 3-7
76646 Bruchsal
Beschreibung

Mappenkurs  

Für Jugendliche ab 16 Jahren und Erwachsene, die mit dem Gedanken spielen, einen kreativen oder künstlerischen Studiengang oder Beruf zu ergreifen und sich mit einer „Mappe“ bewerben wollen, bietet der MuKs-Dozent Martin Gehri, vom 4. November bis 17. Februar (außer in den Ferien, nicht am 6. Januar) immer montags, von 19.00 bis 21.00 Uhr professionelle und individuelle Beratung, Unterstützung und Begleitung an.

Im Vordergrund steht die individuelle Entwicklung des eigenen „Charakters“ der Mappe. Studienfachschwerpunkt sind alle Arten von Design, Freie Kunst, Lehramt Kunst, Architektur und alle verwandten Fachbereiche.  

Alles was bis dahin an Skizzen, Bildern, Kritzeleien und Ideen in der Schule oder Zuhause gesammelt wurde, kann in das Atelier im dritten Stock der MuKs, Durlacherstr. 3-7 in Bruchsal, mitgebracht werden.

Die Kursgebühr beträgt 3 x 39,-.  

Informationen unter 07251/9134-0. Anmeldung über die Homepage der MuKs Bruchsal (www.muks-bruchsal.de).

2011, Acryl / Pigment auf Büttenpapier, ca. 16x16cm

dimanche, 10-11-2019 - dimanche, 08-12-2019 14:00 Uhr

Sandro Vadim - Reine Malerei

Homepage Damianstor

Damianstor

Anschrift
Damianstor
Kernstadt
Schönbornstraße 11
76646 Bruchsal
Beschreibung

Die Bilder des in Rom geborenen und in Karlsruhe lebenden Malers Sandro Vadim sind in ihrer Abstraktheit nur schwer in Worte zu fassen. In seinen Gemälden wird die Malerei vielmehr zu einer eigenständigen Kommunikationsform, die sich unabhängig und neben der Sprache behauptet. In seinen abstrakten Kompositionen trägt allein die Farbe das Bild auf der Basis eines vielschichtigen Malprozesses, bei dem immer wieder übermalte mit stehengelassenen Bildpartien kontrastieren. Wenn sich der Betrachter vorurteilsfrei auf diese Bildwelten einlässt, gelingt es ihm vielleicht hier und da die Gefühlswelt und Stimmungen des Malers nachzuvollziehen.

dimanche, 17-11-2019 09.40 - 18.10 Uhr

"Abenteuer Amerika" - Wissenstour für besonders begabte und wissbegierige Kids

Beschreibung

Wissenstouren für besonders begabte und wissbegierige Kids
Die pädagogisch begleiteten Exkursionen bieten mit den jeweiligen Experten in einer kleinen Gruppe den Kindern die Möglichkeit, ihre Wissbegierde und ihre Potentiale auf optimale Weise auszuschöpfen. Um möglichst homogene Gruppen gewährleisten zu können, ist ein Nachweis eines anerkannten Tests oder die ausdrückliche Empfehlung der Schule Voraussetzung zur Teilnahme. Altersempfehlung: ca. 7-13 Jahre (die Kinder sollen sicher lesen und schreiben können).

10002 D
"Abenteuer Amerika" - Wissenstour für besonders begabte und wissbegierige Kids
Abenteuer Amazonas: Entdeckertour durch die Wilhelma
Exkursion der Volkshochschulen Bruchsal und Karlsruhe
Claudia Bruder, Hubert Bruder
Sonntag, 17.11.19
Treffpunkt: 09.40 Uhr
Bahnhof Bruchsal, Gleis 1, am Fahrkartenautomat
Rückkehr: 18.10 Uhr
Gebühr: 26,- EUR
inkl. Führungsprogramm, Eintritt und Material, zuzgl. Kosten für ein Bahnticket an Kursleiterin zu zahlen. Teilnehmer mit SchoolCard bei der Anmeldung bitte angeben.
Mitten im Winter erlebt Ihr den faszinierenden Dschungel im Amazonienhaus mit seiner vielfältigen Pflanzen- und Tierwelt: Zum Rauschen des Wasserfalls ertönt der Gesang der exotischen Vögel, das Zirpen der Goldkopf-Löwenäffchen und sogar schwarze Brüllaffen stimmen in das Tropenkonzert ein. Auf schmalen Dschungelpfaden geht Ihr aber auch auf die Suche nach den lautlosen Bewohnern: Faultiere, Fledermäuse, Reptilien, riesige Fische und sogar Krokodile. Mit einem zertifizierten Wilhelmabegleiter erforscht Ihr in einer exklusiven Sonderführung den Artenreichtum des tropischen Regenwalds. Bitte warme Winterkleidung für den Außenbereich tragen sowie T-Shirt für die tropischen Temperaturen im Amazonienhaus. Rucksackverpflegung mit Getränk (ohne Wegwerfverpackung) und Scoolcard (soweit vorhanden) mitbringen, sowie Block und Stift.

 

dimanche, 17-11-2019 11 Uhr

BLB: Café Europa - Friedrich Schiller

Homepage www.dieblb.de

Probenfabrik der Badischen Landesbühne

Anschrift
Probenfabrik der Badischen Landesbühne
Kernstadt
Wilderichstraße 31
76646 Bruchsal
Beschreibung

Taucher, Glocke, Eisenhammer  

Der Lyriker Schiller hatte nie den ungeteilten Beifall seiner Leser gefunden. 1789 hatte er sich selbst eingestanden: „Das lyrische Fach sehe ich eher für ein Exilium, als für eine eroberte Provinz an.“ Nicht nur auf dem Gebiet der Lyrik führte die Zusammenarbeit mit Goethe – von 1794 an waren die beiden in enger Freundschaft verbunden – zu einem produktiven Schub. Als „Balladenjahr“ hat Schiller das Jahr 1797 bezeichnet, in dem der von ihm herausgegebene Musenalmanach mit Gedichten beider Autoren erschien. In ihrer Mischung von lyrischen, epischen und dramatischen Elementen waren Balladen sehr populär. Diejenigen Schillers zielen auf die Vermittlung einer sittlichen Lehre und zeichnen sich durch ihre effektvolle, eingängige Sprache aus. Anlässlich seines 260. Geburtstages widmen wir Friedrich Schiller ein Programm mit modernen Interpretationen seiner Balladen.

dimanche, 17-11-2019 14.00 Uhr

„Vive la musique mécanique - eine deutsch-französische Liaison“

Deutsches Musikautomaten-Museum

Anschrift
Deutsches Musikautomaten-Museum im Barockschloss Bruchsal
Schlossraum 4
76646 Bruchsal
Telefon 07251 742652
Beschreibung

 Angelehnt an den Themenschwerpunkt Frankreich von Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, hebt das Deutsche Musikautomaten Museum im Schloss Bruchsal am 17. November mit seiner Sonderpräsentation „Vive la musique mécanique - eine deutsch-französische Liaison“ die musikalische Verbindung von Frankreich und Deutschland besonders hervor. Das Museum präsentiert eine Auswahl an französischen Musikautomaten innerhalb der Dauerausstellung. Denn die kulturellen Fäden zwischen Frankreich und Deutschland waren auch zu früheren Zeiten vielfältig. So bestanden bereits ab dem 18. Jhd kulturelle Verbindungen im Bereich mechanischer Musik. In beiden Ländern hat diese Art der Musik zur Popularisierung von Melodien beigetragen. Ihre Produkte wurden nicht nur über die jeweiligen Landesgrenzen hinaus vertrieben, sondern entstanden oft auch in der Zusammenarbeit der Firmen auf internationaler Basis. Auf diese spezielle Beziehung wirft Silvia Hofheinz in der deutschsprachigen Sonderführung einen Blick. Die Führung beginnt um 14 Uhr. Der Eintritt entspricht dem Museumseintritt von acht Euro, ermäßigt vier Euro, zuzüglich zwei Euro Führungsgebühr. weitere Informationen unter: www. dmm-bruchsal.de

dimanche, 17-11-2019 15:00 Uhr

Hinter Schloss und Riegel – Ein Blick in der Innere der kostbaren Möbel

Barockschloss Bruchsal

Anschrift
Barockschloss Bruchsal
Kernstadt
Schlossraum 4
76646 Bruchsal
Telefon 07251 742661
Beschreibung

Kostbare Möbelstücke gehören zur Einrichtung der fürstbischöflichenBeletage. Um Materialien und raffinierte Techniken der Kunstschreiner geht es bei dieser Dialogführung mit den Restauratoren. Ausnahmsweise werden die Türen der Kabinettschränke, Sekretäre und Kommoden geöffnet – kommen dabei Geheimfächer zum Vorschein?

 

Information: 

Service Center Schloss Bruchsal

Telefon: +49(0)6221/6588815

Telefax: +49(0)6221/6588819

E-Mail: service@schloss-bruchsal.de

dimanche, 17-11-2019 19:30 Uhr

BLB: Das Schmuckstück

Stadttheater Bruchsal

Anschrift
Stadttheater Bruchsal Großes Haus
Kernstadt
Am alten Schloss 22
76646 Bruchsal
Beschreibung

Suzanne Pujol hat sich nach 30 Jahren Ehe wohl oder übel an die Pascha-Allüren und die ironisch-herablassende Poltrigkeit ihres Mannes Robert gewöhnt. Seine sexuellen Eskapaden hat sie schon lange durchschaut, mit der Rolle der bürgerlichen Hausfrau hat sie sich mehr oder weniger abgefunden. Unmut macht sich nun aber unter den Arbeitern von Roberts Regenschirmfabrik, die er von seinem Schwiegervater geerbt hat, breit. Höhere Löhne und sozialere Arbeitsbedingungen kommen für den skrupellosen Kapitalisten aber nicht in Frage. Die Belegschaft tritt in Streik! Nach einem Handgemenge wird Robert gefangen genommen. Hilfesuchend wendet sich Suzanne an den kommunistischen Bürgermeister Maurice Babin. Diesem gelingt es, den Unternehmer freizubekommen, konfrontiert ihn aber gleichzeitig mit einer unsauberen Buchführung. Robert erleidet einen Herzanfall. Dass sein Sohn Laurent die Musikerin Floriane heiraten möchte, macht die Sache nicht besser; muss er doch annehmen, deren Vater zu sein! Während Robert zur Erholungskur geht, übernimmt Suzanne kurzerhand die Leitung der Firma und krempelt den Laden kräftig um. Ob sie bereit ist, den Chefsessel je wieder herzugeben? Und wie geht Robert wohl mit den bisher geheim gehaltenen Tatsachen um, die seine Ehefrau ihm nun unter die Nase reibt? Das Schmuckstück erlangte durch die Verfilmung mit Catherine Deneuve und Gérard Depardieu große Bekanntheit. Wir bringen die temporeiche Komödie über Emanzipation und Frauenpower mit einer kleinen Band und live gesungenen Chansons auf die Bühne.  

Pierre Barillet/Jean-Pierre Grédy  

Die französischen Autoren Barillet und Grédy begannen ihre Zusammenarbeit 1950. Gleich ihr erstes gemeinsames Stück Le Don d’Adèle wurde preisgekrönt. Das Autorenduo bekennt sich zum Unterhaltungstheater nach dem Vorbild der klassischen französischen Komödie und gehört zu den weltweit bekanntesten Dramatikern des Boulevardtheaters. Sie haben über 30 Komödien geschrieben, darunter Die Kaktusblüte, welche die Badische Landesbühne in der Spielzeit 2013.2014 mit großem Erfolg spielte.

Katholische Kirche St. Cosmas und Damian Untergrombach

dimanche, 17-11-2019

Gedenkfeier zum Volkstrauertag - mit anschl. Gräberbesuch auf dem neuen Friedhof Untergrombach

Kath. Pfarrkirche St. Cosmas & Damian Untergrombach

Anschrift
Kath. Pfarrkirche St. Cosmas & Damian Untergrombach
Untergrombach
Obergrombacherstraße 16
76646 Bruchsal

dimanche, 17-11-2019

Volkstrauertag mit Gedenkfeier

Friedhof Heidelsheim, Aussegnungshalle

Anschrift
Friedhof Heidelsheim, Aussegnungshalle
Heidelsheim
Martinstraße 4
76646 Bruchsal

dimanche, 17-11-2019

Gedenkzug durch den Ort anlässlich des Volkstrauertages

Helmsheim

Anschrift
Helmsheim
Helmsheim
76646 Bruchsal

lundi, 18-11-2019 18:30 - 21:30 Uhr

Kreatives Sprechen Markant und souverän überzeugen

Bürgerzentrum - Seminarraum 5

Anschrift
Bürgerzentrum - Seminarraum 5
Kernstadt
Am Alten Schloss 2
76646 Bruchsal
Beschreibung

Gebühr: 47,- EUR
inkl. Lehrmaterial

Wenn Ihnen die markanten Worte einfallen, während andere noch nachdenken, haben Sie die Nase vorn und können sich wirkungsvoll positionieren. Sie erreichen Ihre Ziele leichter, wenn Sie in Gesprächen, Verhandlungen und Vorträgen markant und souverän auf sich aufmerksam machen. Die besondere Herausforderung liegt darin, das Gegenüber zunächst emotional kreativ zu berühren, damit schließlich der Funke der Begeisterung überspringt. Hier stellt Ihnen das Seminar Tipps, Anregungen und wirkungsvolle Trainingsmöglichkeiten zur Verfügung. Damit legen Sie das Fundament, um wirkungsvoll, überraschend und erfrischend anders zu argumentieren, sicher aufzutreten und überzeugend zu sein. Durch Ihr kreatives Vorgehen wirken Sie selbstbewusst, kompetent und sympathisch. Inhalt: Kreatives Sprechen trainieren, durch Körpersprache überzeugend wirken, den Spannungsbogen aufbauen, der wirkungsvolle Einstieg, Mut und Selbstvertrauen steigern, sicher argumentieren, trainieren, trainieren, trainieren

 

mardi, 19-11-2019 19:30 Uhr

Verborgene Schönheiten in Baden-Württemberg

Bürgerzentrum - Seminarraum 4

Anschrift
Bürgerzentrum - Seminarraum 4
Kernstadt
Am alten Schloss 2
76646 Bruchsal
Beschreibung

Gebühr: 5,- EUR

Voranmeldung erforderlich!
Eine Entdeckungsreise mit beeindruckenden Lichtbildern unter naturpädagogischer Leitung erwartet Sie. Genießen Sie imposante Wasserfälle, ausgedehnte Moorlandschaften zur Wollgrasblüte, bizarre Felsmassive und Naturlandschaften mit einzigartiger Flora und Fauna. Aber auch malerische Altstadtviertel, Klöster, Schlösser und Gärten zeugen von einer reichen Kultur und dem Glanz längst vergangener Zeiten. Lassen Sie sich überraschen und bezaubern von der Vielfalt und Schönheit des Bundeslandes, in dem wir zuhause sind!

mercredi, 20-11-2019 14:30 bis 19:30

Blutspendeaktion

Bundschuhhalle Untergrombach

Anschrift
Bundschuhhalle Untergrombach
Untergrombach
Joß-Fritz-Straße
76646 Bruchsal

mercredi, 20-11-2019 18.30 - 21.30 Uhr

Südstadtforum

Konrad-Adenauer-Schule

Anschrift
Konrad-Adenauer-Schule Aula
Kernstadt
Hardfeldplatz 8
76646 Bruchsal
Kurzbeschreibung

Was passiert in den kommenden Monaten in der Südstadt? Welche Projekte sind geplant? Wie ist der Stand der aktuellen, schon laufenden Projekte? Zu diesen Fragen erhalten Besucher/-innen umfassende Informationen beim diesjährigen Infoabend „Südstadt-Forum“. Termin ist am Mittwoch, 20. November, um 18.30 Uhr, in der Aula der Konrad-Adenauer-Schule. Die Veranstaltung steht unter dem Motto „Wie geht es weiter in der Südstadt?“. Dazu sind alle interessierten Bürger/-innen herzlich eingeladen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig.

Beginnen wird der Infoabend mit einer kurzen Begrüßung durch Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick. Es folgen Impulsvorträge der Verwaltung zu den für die Südstadt relevanten Projekten und Maßnahmen. Anschließend bietet sich Gelegenheit zum Austausch und zur Diskussion. Dazu werden zu den einzelnen Schwerpunktthemen Gesprächsinseln eingerichtet, in denen fachkompetente Ansprechpartner aus dem Bruchsaler Rathaus Rede und Antwort stehen. Die Veranstaltung endet gegen 21.30 Uhr.

mercredi, 20-11-2019 19.00

Arbeitsmöglichkeiten bei der Europäischen Kommission

Bürgerzentrum - Seminarraum 4

Anschrift
Bürgerzentrum - Seminarraum 4
Kernstadt
Am alten Schloss 2
76646 Bruchsal
Beschreibung

10204
Arbeitsmöglichkeiten bei der Europäischen Kommission
Vortrag der Volkshochschulen Bruchsal und Karlsruhe-Land
Guido Nösinger
Mittwoch, 19.00 Uhr
Bürgerzentrum, Seminarraum 4
Gebühr: 5,- EUR
Termin: Mi, 20.11.19
Voranmeldung erforderlich
Herr Nösinger, Mitarbeiter der Europäischen Kommission am Standort Karlsruhe, wird neben den Berufsmöglichkeiten für Forscher und Techniker im JRC auch die Bandbreite der Arbeitsmöglichkeiten bei der Europäischen Kommission vorstellen. Dazu gehört einem Einblick in die EU-Agenturen, anderen EU-Institutionen und den Europarat Straßburg. In diesem Zusammenhang werden auch die Auswahlverfahren des Europäischen Personalamts (EPSO) präsentiert.